igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

9360 Bilder
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Im Entlebuch: EW I NPZ-Wagen 50 85 39-35 139 in einem Regionalzug ab hier Richtung Bern. Der Stationsbeamte - auch das gab es einst! - hat gerade mit der Kelle den Abfahrtsbefehl gegeben. Wiggen, 6.Juni 1998
Im Entlebuch: EW I NPZ-Wagen 50 85 39-35 139 in einem Regionalzug ab hier Richtung Bern. Der Stationsbeamte - auch das gab es einst! - hat gerade mit der Kelle den Abfahrtsbefehl gegeben. Wiggen, 6.Juni 1998
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Ein typischer Regionalzug aus früheren Zeiten in Wiggen, der Endstation des Dienstes aus Bern und dem Emmental. Triebwagen RBe 540 018 mit je einem AB EW I (in NPZ-Farben) und B EW II und einem Steuerwagen Dt EW II. 6.Juni 1998
Im Entlebuch: Ein typischer Regionalzug aus früheren Zeiten in Wiggen, der Endstation des Dienstes aus Bern und dem Emmental. Triebwagen RBe 540 018 mit je einem AB EW I (in NPZ-Farben) und B EW II und einem Steuerwagen Dt EW II. 6.Juni 1998
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Ein Regionalzug aus dem Emmental ist hier in Wiggen, der ersten Station im luzernischen Entlebuch, an seine Endstation gelangt. Es führt der einstige Gepäck/Post-Steuerwagen, jetzt Dt 50 85 92-33 959. 6.Juni 1998
Im Entlebuch: Ein Regionalzug aus dem Emmental ist hier in Wiggen, der ersten Station im luzernischen Entlebuch, an seine Endstation gelangt. Es führt der einstige Gepäck/Post-Steuerwagen, jetzt Dt 50 85 92-33 959. 6.Juni 1998
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Der erste Halt nach Ueberquerung der bernisch-luzernischen Grenze und damit der erste Halt im Entlebuch war Wiggen. Bei der Einführung der S-Bahn (S6) aus Luzern um 2011 wurde diese Station aufgegeben; seither ist Wiggen nur noch mit dem Bus erreichbar. Der Zug im Bild (mit Triebwagen 540 053) ist von Bern durchs Emmental gekommen und endete hier. 6.Juni 1998
Im Entlebuch: Der erste Halt nach Ueberquerung der bernisch-luzernischen Grenze und damit der erste Halt im Entlebuch war Wiggen. Bei der Einführung der S-Bahn (S6) aus Luzern um 2011 wurde diese Station aufgegeben; seither ist Wiggen nur noch mit dem Bus erreichbar. Der Zug im Bild (mit Triebwagen 540 053) ist von Bern durchs Emmental gekommen und endete hier. 6.Juni 1998
Peter Ackermann

Die Re 482 036-1 (91 85 4482 036-1 CH-SBBC) der SBB Cargo fährt am 14.04.2018 mit einem Containerzug durch Friedberg (Hessen) in Richtung Norden. 

Die Bombardier TRAXX F140 AC2 (Re 482 der zweiten Bauserie) wurde 2005 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33776 gebaut und als Re 482 036-1 an die SBB Cargo geliefert. 2020 wurde sie an die Nordic Re-finance AB (Schweden) verkauft.

Obwohl die Baureihe Re 482 der SBB Cargo grundsätzlich von der Baureihe 185 abgeleitet ist, gibt es doch kleine Unterschiede. Wie bei der deutschen Baureihe 185 handelt es sich bei der Re 482 um eine Zweisystemlokomotive für 15 kV, 16 2/3 Hz und 25 kV, 50 Hz. Zugelassen sind die Lokomotiven für das deutsche, österreichische und Schweizer Bahnnetz. Im Gegensatz zu den Loks der Baureihe 185, die ab Werk erst ab etwa 185 050 mit einer Leistung von 5.600 kW ausgeliefert wurden, kamen die Loks der Bauart Re 482 bereits mit der erhöhten Leistung zur SBB Cargo.

Weiterhin verfügen die Re 482 über vier Stromabnehmer, von denen jeweils zwei für die deutsche und zwei für die schweizerische Oberleitung ausgelegt sind. Im Bereich der Sicherungstechnik verfügen die Loks über die deutschen Systeme Indusi, LZB 80 und PZB 90 und die Schweizer Systeme Signum und ZUB 262. Zusätzlich sind im Lokkasten Kameras eingebaut, die Rückspiegel ersetzen sollen.

Mit der zweiten Bauserie der Re 482, die ab 482 035 (wie hier) gab es einige Veränderungen an der Lok. Zudem sind diese nun TRAXX F140 AC2. Der gesamte Lokkasten wurde neu gestaltet und auf sein Crashverhalten optimiert. Ebenso erhielten die Fahrzeuge nun neue Puffer, die wiederum mit dämpfenden Elementen verschraubt sind.

Auf Anhieb sichtbar sind die Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Baureihe: Bei der zweiten Bauserie (TRAXX F140 AC2) ist der Übergang zwischen der Dach- und der Stirnfläche wesentlich stärker geknickt als vorher. Weiterhin sind die bisher auf verschiedenen Ebenen angebrachten Griffstangen an der Lokfront bei der zweiten Baureihe nun auf gleiche Höhe direkt unter die Führerstandsfenster gerückt. Unter den Stirnfenstern befindet sich nun eine Klappe, in der die Klimageräte für den Führerstand untergebracht sind.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsfolge: Bo'Bo'
Dienstgewicht: 85 t
Länge über Puffer: 18.900 mm
Drehzapfenabstand: 10.440
Dauerleistung: 5.600 kW
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Fahrleitungsspannung:15000 V, 16.7 Hz ~
Zulassungen: CH / D (Zweite Serie teilweise auch A)
Die Re 482 036-1 (91 85 4482 036-1 CH-SBBC) der SBB Cargo fährt am 14.04.2018 mit einem Containerzug durch Friedberg (Hessen) in Richtung Norden. Die Bombardier TRAXX F140 AC2 (Re 482 der zweiten Bauserie) wurde 2005 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33776 gebaut und als Re 482 036-1 an die SBB Cargo geliefert. 2020 wurde sie an die Nordic Re-finance AB (Schweden) verkauft. Obwohl die Baureihe Re 482 der SBB Cargo grundsätzlich von der Baureihe 185 abgeleitet ist, gibt es doch kleine Unterschiede. Wie bei der deutschen Baureihe 185 handelt es sich bei der Re 482 um eine Zweisystemlokomotive für 15 kV, 16 2/3 Hz und 25 kV, 50 Hz. Zugelassen sind die Lokomotiven für das deutsche, österreichische und Schweizer Bahnnetz. Im Gegensatz zu den Loks der Baureihe 185, die ab Werk erst ab etwa 185 050 mit einer Leistung von 5.600 kW ausgeliefert wurden, kamen die Loks der Bauart Re 482 bereits mit der erhöhten Leistung zur SBB Cargo. Weiterhin verfügen die Re 482 über vier Stromabnehmer, von denen jeweils zwei für die deutsche und zwei für die schweizerische Oberleitung ausgelegt sind. Im Bereich der Sicherungstechnik verfügen die Loks über die deutschen Systeme Indusi, LZB 80 und PZB 90 und die Schweizer Systeme Signum und ZUB 262. Zusätzlich sind im Lokkasten Kameras eingebaut, die Rückspiegel ersetzen sollen. Mit der zweiten Bauserie der Re 482, die ab 482 035 (wie hier) gab es einige Veränderungen an der Lok. Zudem sind diese nun TRAXX F140 AC2. Der gesamte Lokkasten wurde neu gestaltet und auf sein Crashverhalten optimiert. Ebenso erhielten die Fahrzeuge nun neue Puffer, die wiederum mit dämpfenden Elementen verschraubt sind. Auf Anhieb sichtbar sind die Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Baureihe: Bei der zweiten Bauserie (TRAXX F140 AC2) ist der Übergang zwischen der Dach- und der Stirnfläche wesentlich stärker geknickt als vorher. Weiterhin sind die bisher auf verschiedenen Ebenen angebrachten Griffstangen an der Lokfront bei der zweiten Baureihe nun auf gleiche Höhe direkt unter die Führerstandsfenster gerückt. Unter den Stirnfenstern befindet sich nun eine Klappe, in der die Klimageräte für den Führerstand untergebracht sind. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsfolge: Bo'Bo' Dienstgewicht: 85 t Länge über Puffer: 18.900 mm Drehzapfenabstand: 10.440 Dauerleistung: 5.600 kW Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Fahrleitungsspannung:15000 V, 16.7 Hz ~ Zulassungen: CH / D (Zweite Serie teilweise auch A)
Armin Schwarz

Schweiz / E-Loks / Re 482 | Traxx 2

9  3 1200x815 Px, 13.04.2021

Seitenportrait.....
Die Re 482 036-1 (91 85 4482 036-1 CH-SBBC) der SBB Cargo fährt am 14.04.2018 mit einem Containerzug (nicht im Bild) durch Friedberg (Hessen) in Richtung Norden. 

Die Bombardier TRAXX F140 AC2 (Re 482 der zweiten Bauserie) wurde 2005 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33776 gebaut und als Re 482 036-1 an die SBB Cargo geliefert. 2020 wurde sie an die Nordic Re-finance AB (Schweden) verkauft.
Seitenportrait..... Die Re 482 036-1 (91 85 4482 036-1 CH-SBBC) der SBB Cargo fährt am 14.04.2018 mit einem Containerzug (nicht im Bild) durch Friedberg (Hessen) in Richtung Norden. Die Bombardier TRAXX F140 AC2 (Re 482 der zweiten Bauserie) wurde 2005 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33776 gebaut und als Re 482 036-1 an die SBB Cargo geliefert. 2020 wurde sie an die Nordic Re-finance AB (Schweden) verkauft.
Armin Schwarz

Schweiz / E-Loks / Re 482 | Traxx 2

5 1200x848 Px, 13.04.2021

Obwohl die InterRegio IR Züge der DB auch im internationalen Verkehr eingesetzt wurden, gab es keine IR Linie in die Schweiz, trotzdem kamen hin und wieder in EC Zügen IR Wagen in die Schweiz, wie z. B dieser DB 51 80 22 91 258-3 Bimz beim EC  Lötschberg  welcher mit einer Re 4/4 II Bern verlässt.

Analog Bild vom November 2000
Obwohl die InterRegio IR Züge der DB auch im internationalen Verkehr eingesetzt wurden, gab es keine IR Linie in die Schweiz, trotzdem kamen hin und wieder in EC Zügen IR Wagen in die Schweiz, wie z. B dieser DB 51 80 22 91 258-3 Bimz beim EC "Lötschberg" welcher mit einer Re 4/4 II Bern verlässt. Analog Bild vom November 2000
Stefan Wohlfahrt

Die an die SBB Cargo International AG vermietete 193 201 (91 80 6193 201-1 D-ELOC) eine Siemens Vectron AC (6.4 MW - 160 km/h, zugel. in D/A/H/RO) der ELL - European Locomotive Leasing fährt am 30.04.2016 mit einem Containerzug durch den Bf. Fulda in Richtung Norden. 

Die Lok wurde 2015 von Siemens unter der Fabriknummer 21974 gebaut.
Die an die SBB Cargo International AG vermietete 193 201 (91 80 6193 201-1 D-ELOC) eine Siemens Vectron AC (6.4 MW - 160 km/h, zugel. in D/A/H/RO) der ELL - European Locomotive Leasing fährt am 30.04.2016 mit einem Containerzug durch den Bf. Fulda in Richtung Norden. Die Lok wurde 2015 von Siemens unter der Fabriknummer 21974 gebaut.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 193

8 1200x814 Px, 12.04.2021

Im Entlebuch: BLS Lötschberger 105 ist als S6 (Luzern - Langnau) in Escholzmatt eingefahren. Die nächste Station wird dann schon im bernischen Emmental sein (das noch luzernische Wiggen ist geschlossen), jenseits einer deutlichen kulturellen, konfessionellen, baulich-architektonischen und sprachdialektischen Grenze. 25.März 2021
Im Entlebuch: BLS Lötschberger 105 ist als S6 (Luzern - Langnau) in Escholzmatt eingefahren. Die nächste Station wird dann schon im bernischen Emmental sein (das noch luzernische Wiggen ist geschlossen), jenseits einer deutlichen kulturellen, konfessionellen, baulich-architektonischen und sprachdialektischen Grenze. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: BLS Lötschberger 112 zwischen Escholzmatt und Schüpfheim. 25.März 2021
Im Entlebuch: BLS Lötschberger 112 zwischen Escholzmatt und Schüpfheim. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Ausfahrt aus Escholzmatt eines Regionalexpress Bern - Luzern, mit BLS Lötschberger 106 und BLS NINA 015. 25.März 2021
Im Entlebuch: Ausfahrt aus Escholzmatt eines Regionalexpress Bern - Luzern, mit BLS Lötschberger 106 und BLS NINA 015. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Typische Landschaft im Entlebuch, mit BLS  Lötschberger  112 als S6 zwischen Escholzmatt und Schüpfheim. 25.März 2021
Im Entlebuch: Typische Landschaft im Entlebuch, mit BLS "Lötschberger" 112 als S6 zwischen Escholzmatt und Schüpfheim. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Landstation-Atmosphäre bei det Einfahrt des BLS  Lötschberger  105 in Escholzmatt. 25.März 2021
Im Entlebuch: Landstation-Atmosphäre bei det Einfahrt des BLS "Lötschberger" 105 in Escholzmatt. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: BLS Lötschberger Nr. 115 (einer der beiden Kambly-Züge) verlässt Escholzmatt, heute die erste Station im luzernischen Entlebuch unterwegs von Bern nach Luzern. 25.März 2021
Im Entlebuch: BLS Lötschberger Nr. 115 (einer der beiden Kambly-Züge) verlässt Escholzmatt, heute die erste Station im luzernischen Entlebuch unterwegs von Bern nach Luzern. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Einfahrt des BLS Lötschberger Nr. 105 als S6 (Stadtbahn Luzern, von Luzern nach Langnau im Emmental) in Escholzmatt. 25.März 2021
Im Entlebuch: Einfahrt des BLS Lötschberger Nr. 105 als S6 (Stadtbahn Luzern, von Luzern nach Langnau im Emmental) in Escholzmatt. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: BLS Lötschberger Nr. 112 verlässt Escholzmatt Richtung Emmental. 25.März 2021
Im Entlebuch: BLS Lötschberger Nr. 112 verlässt Escholzmatt Richtung Emmental. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Escholzmatt mit der Silhouette der - für das luzerner Land typischen - riesigen Kirche. Der Regionalexpress Bern - Luzern wird vom Lötschberger Nr. 106 geführt, mit BLS NINA 015 an zweiter Stelle. 25.März 2021
Im Entlebuch: Escholzmatt mit der Silhouette der - für das luzerner Land typischen - riesigen Kirche. Der Regionalexpress Bern - Luzern wird vom Lötschberger Nr. 106 geführt, mit BLS NINA 015 an zweiter Stelle. 25.März 2021
Peter Ackermann

Im Entlebuch: Der Regionalexpress Bern - Luzern mit Lötschberger Nr. 106 + NINA 015 in Escholzmatt. 25.März 2021
Im Entlebuch: Der Regionalexpress Bern - Luzern mit Lötschberger Nr. 106 + NINA 015 in Escholzmatt. 25.März 2021
Peter Ackermann

BLS NINA 015 wirbt für den Berner Hausberg, den Gurten. Er ist angeschrieben mit  Rauf aus der Stadt - Grimper la ville . Wabern, 30.März 2021
BLS NINA 015 wirbt für den Berner Hausberg, den Gurten. Er ist angeschrieben mit "Rauf aus der Stadt - Grimper la ville". Wabern, 30.März 2021
Peter Ackermann

Die Re 482 007-2 (91 85 4482 007-2 CH-SBBC) der SBB Cargo AG zieht am 24.03.2021 einem HUPAC-KLV/Container-Zug durch Niederschelden in Richtung Siegen, hier hat sie gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460) passiert. 

Die TRAXX F140 AC1 wurde 2002 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33474 gebaut und an die SBB Cargo AG geliefert. Sie hat die Zulassungen und Zugbeeinflussungssysteme für die Schweiz und Deutschland. Zurzeit ist sie an die SBB Cargo International AG vermietet.
Die Re 482 007-2 (91 85 4482 007-2 CH-SBBC) der SBB Cargo AG zieht am 24.03.2021 einem HUPAC-KLV/Container-Zug durch Niederschelden in Richtung Siegen, hier hat sie gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460) passiert. Die TRAXX F140 AC1 wurde 2002 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33474 gebaut und an die SBB Cargo AG geliefert. Sie hat die Zulassungen und Zugbeeinflussungssysteme für die Schweiz und Deutschland. Zurzeit ist sie an die SBB Cargo International AG vermietet.
Armin Schwarz

Schweiz / E-Loks / Re 482 | Traxx 1

24  6 1200x828 Px, 07.04.2021

Die Re 482 007-2 (91 85 4482 007-2 CH-SBBC) der SBB Cargo AG zieht am 24.03.2021 einem HUPAC-KLV/Container-Zug durch Niederschelden in Richtung Siegen, hier hat sie gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460) passiert. 

Die TRAXX F140 AC1 wurde 2002 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33474 gebaut und an die SBB Cargo AG geliefert. Sie hat die Zulassungen und Zugbeeinflussungssysteme für die Schweiz und Deutschland. Zurzeit ist sie an die SBB Cargo International AG vermietet.
Die Re 482 007-2 (91 85 4482 007-2 CH-SBBC) der SBB Cargo AG zieht am 24.03.2021 einem HUPAC-KLV/Container-Zug durch Niederschelden in Richtung Siegen, hier hat sie gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460) passiert. Die TRAXX F140 AC1 wurde 2002 von Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 33474 gebaut und an die SBB Cargo AG geliefert. Sie hat die Zulassungen und Zugbeeinflussungssysteme für die Schweiz und Deutschland. Zurzeit ist sie an die SBB Cargo International AG vermietet.
Armin Schwarz

Schweiz / E-Loks / Re 482 | Traxx 1

9 1200x819 Px, 07.04.2021

Vierachsiger Drehgestell-Taschenwagen T 5 für den Transport von Sattelaufliegern (Megatrailer) 33 85 4506 725-5 CH-HUPAC der Gattung Sdgnss (T 5) der Hupac Intermodal SA, am 24.03.2021 im Zugverband bei der Zugdurchfahrt in Niederschelden, hier passiert er gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460).

Vielseitigkeit und Flexibilität sind die zentralen Eigenschaften des neuen Taschenwagens T5. Es handelt sich um einen Wagen neuer Generation für den Transport von Megatrailern und herkömmlichen Sattelaufliegern mit einer Innenhöhezwischen 2,55 und 3,0 Metern. Der Wagen verfügt über einen dreifach höhenverstell-baren Stützbock. Bei einem maximalen Ladegewicht von 68,5 Tonnen kann der T5 auch schwergewichtige Container befördern. Der Einsatz des TaschenwagensT5 erhöht somit die Flexibilität der Zugskompositionen und bietet den Kunden eindeutige Vorteile in Bezug auf die Verfügbarkeit für verschiedene Ladeeinheiten. 

Zu den technischen Innovationen gehört der Stützbock neuer Generation. Er ermöglicht die Sicherung des Königszapfens des Sattelaufliegers ohne Radvorleger innerhalb der Tasche. Ein Crash Element schützt den Königszapfen des Sattelanhängers vor Stößen während der Bahnmanöver.

TECHNISCHE DATEN:
Hersteller: Ferriere Cattaneo, Giubiasco (CH)
Erstes Baujahr: 2005 
Anzahl bei HUPAC: 129
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 20.000 mm
Drehzapfenabstand: 14.200 mm
Achsabstand im Drehgestellen: 1.800 mm
Ladelänge: 18.650 mm
Eigengewicht: 21.500 kg 
Max. Zuladung bei Lastgrenze S: 68,5 t (ab Streckenklasse D)
Max. Zuladung bei Lastgrenze SS: 58,5 t (ab Streckenklasse C)
Max. Geschwindigkeit: 100 km/h / bei Lastgrenze SS und leer 120 km/h
Kleinster befahrbarer Gleisbogen: R 75 m
Bremse: DK-GP-A
Bremssohle: Jurid 816M
Feststellbremse: Ja 
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV

Quelle: Hupac Intermodal SA, Chiasso (CH)
Vierachsiger Drehgestell-Taschenwagen T 5 für den Transport von Sattelaufliegern (Megatrailer) 33 85 4506 725-5 CH-HUPAC der Gattung Sdgnss (T 5) der Hupac Intermodal SA, am 24.03.2021 im Zugverband bei der Zugdurchfahrt in Niederschelden, hier passiert er gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460). Vielseitigkeit und Flexibilität sind die zentralen Eigenschaften des neuen Taschenwagens T5. Es handelt sich um einen Wagen neuer Generation für den Transport von Megatrailern und herkömmlichen Sattelaufliegern mit einer Innenhöhezwischen 2,55 und 3,0 Metern. Der Wagen verfügt über einen dreifach höhenverstell-baren Stützbock. Bei einem maximalen Ladegewicht von 68,5 Tonnen kann der T5 auch schwergewichtige Container befördern. Der Einsatz des TaschenwagensT5 erhöht somit die Flexibilität der Zugskompositionen und bietet den Kunden eindeutige Vorteile in Bezug auf die Verfügbarkeit für verschiedene Ladeeinheiten. Zu den technischen Innovationen gehört der Stützbock neuer Generation. Er ermöglicht die Sicherung des Königszapfens des Sattelaufliegers ohne Radvorleger innerhalb der Tasche. Ein Crash Element schützt den Königszapfen des Sattelanhängers vor Stößen während der Bahnmanöver. TECHNISCHE DATEN: Hersteller: Ferriere Cattaneo, Giubiasco (CH) Erstes Baujahr: 2005 Anzahl bei HUPAC: 129 Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 20.000 mm Drehzapfenabstand: 14.200 mm Achsabstand im Drehgestellen: 1.800 mm Ladelänge: 18.650 mm Eigengewicht: 21.500 kg Max. Zuladung bei Lastgrenze S: 68,5 t (ab Streckenklasse D) Max. Zuladung bei Lastgrenze SS: 58,5 t (ab Streckenklasse C) Max. Geschwindigkeit: 100 km/h / bei Lastgrenze SS und leer 120 km/h Kleinster befahrbarer Gleisbogen: R 75 m Bremse: DK-GP-A Bremssohle: Jurid 816M Feststellbremse: Ja Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV Quelle: Hupac Intermodal SA, Chiasso (CH)
Armin Schwarz

Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen 37 85 7932 914-9  CH-WASCO, der Gattung Zacens, der WASCOSA AG (Luzern), bei der Fahrt im Zugverbund am 24.03.2021 bei der Zugdurchfahrt in Niederschelden (Sieg), hier passiert er gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460). 

Die Gefahrgutkennzeichnung 80/2735 zeigt an es handelt sich um flüssig und ätzende Amine oder um  flüssig und ätzende Polyamine.

TECHNISCHE DATEN (gem. Anschriften) :
Spurweite: 1.435 mm
Achsanzahl: 4 (in 2 Drehgestelle)
Länge über Puffer: 15.940 mm
Drehzapfenabstand: 10.900 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Laufraddurchmesser:  920 mm (neu) 
Eigengewicht: ca. 24.520 kg
Tankinhalt: 70.000 l 
Max. Ladegewicht: 65,4 t (ab Streckenklasse D)
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) / 120 km/h (leer)
Bremse: O-GP
Tankcode: L10BH
L= Tank für Stoffe in flüssigem Zustand (flüssige Stoffe oder feste Stoffe, die in geschmolzenem Zustand zur Beförderung aufgegeben werden)
10= zutreffender Mindestprüfdruck in bar
B = Tank mit Bodenöffnungen mit 3 Verschlüssen für das Befüllen oder Entleeren 
H = luftdicht verschlossener Tank
Max. Betriebsdruck: 3,0 bar
Kesselwerkstoff: 1.4571 (Edelstahl V4A)
Intern. Verwendungsfähigkeit:  RIV
Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen 37 85 7932 914-9 CH-WASCO, der Gattung Zacens, der WASCOSA AG (Luzern), bei der Fahrt im Zugverbund am 24.03.2021 bei der Zugdurchfahrt in Niederschelden (Sieg), hier passiert er gerade den Bü 343 (Km 112,183 der Siegstrecke KBS 460). Die Gefahrgutkennzeichnung 80/2735 zeigt an es handelt sich um flüssig und ätzende Amine oder um flüssig und ätzende Polyamine. TECHNISCHE DATEN (gem. Anschriften) : Spurweite: 1.435 mm Achsanzahl: 4 (in 2 Drehgestelle) Länge über Puffer: 15.940 mm Drehzapfenabstand: 10.900 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Laufraddurchmesser: 920 mm (neu) Eigengewicht: ca. 24.520 kg Tankinhalt: 70.000 l Max. Ladegewicht: 65,4 t (ab Streckenklasse D) Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) / 120 km/h (leer) Bremse: O-GP Tankcode: L10BH L= Tank für Stoffe in flüssigem Zustand (flüssige Stoffe oder feste Stoffe, die in geschmolzenem Zustand zur Beförderung aufgegeben werden) 10= zutreffender Mindestprüfdruck in bar B = Tank mit Bodenöffnungen mit 3 Verschlüssen für das Befüllen oder Entleeren H = luftdicht verschlossener Tank Max. Betriebsdruck: 3,0 bar Kesselwerkstoff: 1.4571 (Edelstahl V4A) Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Armin Schwarz

Schweiz / Güterwagen / 7 | Gattung Z | Kesselwagen

7  1 1200x844 Px, 07.04.2021

Der Der TPF SURF Be 2/4 - B - ABe 2/4 101  Moitié-Moitié  hat den Bahnhof von Broc Fabrique verlassen und fährt als S 60 nach Bulle.

Am 5. April 2021 verkehren hier die letzten Schmalspur Reisezüge. Das Bild entstand beim Kilometer 5.2 und zeigt rechts im Bild einen Fahrleitungsmast des südlichsten Abstelgeleises von Broc Fabrique und in der Bildmitte schon den Verlauf der neuen Normalspur-Trasse. 

3. April 2021
Der Der TPF SURF Be 2/4 - B - ABe 2/4 101 "Moitié-Moitié" hat den Bahnhof von Broc Fabrique verlassen und fährt als S 60 nach Bulle. Am 5. April 2021 verkehren hier die letzten Schmalspur Reisezüge. Das Bild entstand beim Kilometer 5.2 und zeigt rechts im Bild einen Fahrleitungsmast des südlichsten Abstelgeleises von Broc Fabrique und in der Bildmitte schon den Verlauf der neuen Normalspur-Trasse. 3. April 2021
Stefan Wohlfahrt

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.