igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Schweiz

7943 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Skifahren tut/kann hier zur Zeit niemand, wohl aber bilden die Langlaufstrecken ein beliebtes Ausflugsziel. Steuerwagen 948 tastet sich dabei mit ihrem unglaublich langen Autozug und der Lok am Ende in Kandersteg ganz langsam Richtung Tunnel vor. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Skifahren tut/kann hier zur Zeit niemand, wohl aber bilden die Langlaufstrecken ein beliebtes Ausflugsziel. Steuerwagen 948 tastet sich dabei mit ihrem unglaublich langen Autozug und der Lok am Ende in Kandersteg ganz langsam Richtung Tunnel vor. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Die aus den Steuerwagen vor allem für die Triebzüge ABDe4/8 hervorgegangenen Wagen BDt 946-949 aus dem Jahr 1963 fristen hier im Autozugbetrieb noch ihr Dasein. Wagen 50 85 80-35 948 bei der Ausfahrt aus Kandersteg, 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Die aus den Steuerwagen vor allem für die Triebzüge ABDe4/8 hervorgegangenen Wagen BDt 946-949 aus dem Jahr 1963 fristen hier im Autozugbetrieb noch ihr Dasein. Wagen 50 85 80-35 948 bei der Ausfahrt aus Kandersteg, 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Wagen 948 von hinten bei der Ausfahrt aus Kandersteg Richtung Tunnel. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Wagen 948 von hinten bei der Ausfahrt aus Kandersteg Richtung Tunnel. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Der von Aigle in Le Sépey einfahrende ASD Regionalzug nach Les Diablerets besteht zwar nur aus den beiden Triebwagen BDe 4/4 401 und 402, und doch hatte er auf dem Bild kaum Platz gefunden.

11. Jan. 2021
Der von Aigle in Le Sépey einfahrende ASD Regionalzug nach Les Diablerets besteht zwar nur aus den beiden Triebwagen BDe 4/4 401 und 402, und doch hatte er auf dem Bild kaum Platz gefunden. 11. Jan. 2021
Stefan Wohlfahrt

Der von Aigle in Le Sépey eingefahrend ASD Regionalzug nach Les Diablerets, bestehend aus den beiden Triebwagen BDe 4/4 402 und 401 wartet im kleine Kopfbahnhof auf die Weiterfahrt nach Les Diablerets. 

11. Jan. 2021
Der von Aigle in Le Sépey eingefahrend ASD Regionalzug nach Les Diablerets, bestehend aus den beiden Triebwagen BDe 4/4 402 und 401 wartet im kleine Kopfbahnhof auf die Weiterfahrt nach Les Diablerets. 11. Jan. 2021
Stefan Wohlfahrt

Erfreulicherweise sind bei der ASD die ex BLT Steuerwagen weiterhin im Einsatz. Und wie das Bild zeigt, zieren zumindest auf dem Abschnitt zwischen Aigle Place du Marché und Aigle Château noch eine paar alte Fahrleitungsmasten die Strecke. 

Ansonsten wurde jedoch etliches in die ASD investiert, so dass die Zukunft der Bahn nun gesichert ist. 

11. Jan. 2021
Erfreulicherweise sind bei der ASD die ex BLT Steuerwagen weiterhin im Einsatz. Und wie das Bild zeigt, zieren zumindest auf dem Abschnitt zwischen Aigle Place du Marché und Aigle Château noch eine paar alte Fahrleitungsmasten die Strecke. Ansonsten wurde jedoch etliches in die ASD investiert, so dass die Zukunft der Bahn nun gesichert ist. 11. Jan. 2021
Stefan Wohlfahrt

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Während in Goppenstein die Alpen schneeweiss im Sonnenlicht strahlen, verzieht sich im Dunkeln der Steuerwagen BDt 50 85 80-35 957 (Serie 956-959 von 1991) in den Lötschbergtunnel. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Während in Goppenstein die Alpen schneeweiss im Sonnenlicht strahlen, verzieht sich im Dunkeln der Steuerwagen BDt 50 85 80-35 957 (Serie 956-959 von 1991) in den Lötschbergtunnel. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Steuerwagen BDt 50 85 80-35 955 in einem eigenartig blassen Anstrich verlässt in Goppenstein gerade den Lötschbergtunnel. Der Wagen ist der ehemalige SBB DZt 912 Steuerwagen. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Steuerwagen BDt 50 85 80-35 955 in einem eigenartig blassen Anstrich verlässt in Goppenstein gerade den Lötschbergtunnel. Der Wagen ist der ehemalige SBB DZt 912 Steuerwagen. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 948 (aus der Gruppe 946-949) in Goppenstein. Der Wagen gehört zur Serie Steuerwagen für die Regionalzüge der BLS, Baujahr 1963. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 948 (aus der Gruppe 946-949) in Goppenstein. Der Wagen gehört zur Serie Steuerwagen für die Regionalzüge der BLS, Baujahr 1963. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 946 (Gruppe 946-949, Bj 1963) in Kandersteg. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 946 (Gruppe 946-949, Bj 1963) in Kandersteg. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 946 in Kandersteg. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: BDt 50 85 80-35 946 in Kandersteg. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Seitenblick auf den BDt 50 85 80-35 957 (Gruppe 956-959, Bj 1991) in Kandersteg. 7.Januar 2021
Steuerwagen der Autozüge durch den Lötschberg-Scheiteltunnel: Seitenblick auf den BDt 50 85 80-35 957 (Gruppe 956-959, Bj 1991) in Kandersteg. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Der SBB ETR 610.007 (93 85 5 610 007-2 CH-SBB) ein ETR 610 der 1.Serie, verlässt am 03.11.2019 als EC 358 (Milano Centrale – Basel SBB), bei Regen den Bahnhof Como San Giovanni in Richtung Chiasso.
Der SBB ETR 610.007 (93 85 5 610 007-2 CH-SBB) ein ETR 610 der 1.Serie, verlässt am 03.11.2019 als EC 358 (Milano Centrale – Basel SBB), bei Regen den Bahnhof Como San Giovanni in Richtung Chiasso.
Armin Schwarz

Eine etwas andere Bildbearbeitung...
Der nun gelbe  Refit   RhB Tmf 2/2 89 ist am 04.11.2019 beim Bahnhof Thusis abgestellt, aufgenommen aus einem RhB Zug heraus. Es ist der zweite umgebaute Traktor.
Eine etwas andere Bildbearbeitung... Der nun gelbe "Refit" RhB Tmf 2/2 89 ist am 04.11.2019 beim Bahnhof Thusis abgestellt, aufgenommen aus einem RhB Zug heraus. Es ist der zweite umgebaute Traktor.
Armin Schwarz

Schweiz / Dieselloks | Schmalspur / Tm 2/2

15  2 1200x867 Px, 16.01.2021

Während das Sonnenlicht erst weit oben etwas Wärme bringt stehen zwei Lötschberger (Nr. 101 und 117) in der eisigen Kälte von Goppenstein abfahrbereit nach Brig. 7.Januar 2021
Während das Sonnenlicht erst weit oben etwas Wärme bringt stehen zwei Lötschberger (Nr. 101 und 117) in der eisigen Kälte von Goppenstein abfahrbereit nach Brig. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ausfahrt von zwei Lötschbergern (Nr. 124 und 105) in Goppenstein; der vordere Zug fährt bis Domodossola in Italien durch. 7.Januar 2021
Ausfahrt von zwei Lötschbergern (Nr. 124 und 105) in Goppenstein; der vordere Zug fährt bis Domodossola in Italien durch. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Stadler Rail präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) den neuen Worbla-Zug Be 4/10 für die RBS (Regionalverkehr Bern-Solothurn), hier in Form von dem RBS Be 4/10 Worbla 02. Bis 2020 sollen alle Mandarinli durch die Worblas bei der RBS ersetzt werden.
Der Triebzug steht hier auf Rollböcke der RailAdventure GmbH („Loco Buggies“).

RBS hat im Juni 2016 bei Stadler in Bussnang 14 vierteilige S-Bahn-Züge vom Typ Be 4/10 Worbla (Elektrischer Niederflurtriebzug) für die Linie S7 bestellt. Die vierteiligen elektrischen Meterspurzüge weisen 2 Triebköpfe am Ende und 3 Jakobs-Laufdrehgestelle als Verbindung zwischen den 4 Wagenkästen auf. Die Züge sind für eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt. Sie sind auf der gesamten Länge von 60 Metern durchgehend begehbar, was die Verteilung der Reisenden im Zug verbessert und das Sicherheitsgefühl erhöht. Die Triebzüge sind klimatisiert und erfüllen die Anforderungen des Behinderten-Gleichstellungsgesetzes. Niederflureinstiege und Schiebetritte zwischen Zug und Bahnsteig erleichtern den Eintritt. Modernste Technologien wie die voll redundante Traktionsanlage inklusive redundanter Leittechnik garantieren eine hohe betriebliche Verfügbarkeit und tiefe Life-Cycle-Kosten.

Technische Mekmale:
- Niederflurwagen in Alu-Leichtbauweise
- Luftgefederte Trieb- und Jakobslaufdrehgestelle
- Optimierte Motorleistung entsprechend des Einsatzes als Stadtbahn-Triebzug für den Betrieb auf Kurzstrecken
- Redundante Antriebsausrüstung (Antriebsstromrichter) in den Endwagen für hohe Ausfallsicherheit
- Acht Einstiegstüren für schnellen Fahrgastwechse
- Niederflureintritte an allen Türen
- Tür-Leuchtmelder (Countdown)
- Türsensor für «handsfree»-Eintritt
- Übersichtliche Plattformen
- Durchgehend begehbar
- Indirekte Beleuchtung
- Großzügige Multifunktionsabteile
- Klimaanlage

TECHNISCHE DATEN:
Bezeichnung: Be 4/10
Name: Worbla
Anzahl Fahrzeuge (geplant): 14
Spurweite: 1.000 mm (Meterspur)
Achsanordnung: Bo‘2‘2‘2‘Bo‘
Länge über Kupplung: 60.000 mm
Fahrzeugbreite: 2.650 mm
Fahrzeughöhe: 3.980 mm
Achsabstand in Drehgestell: 2.000 mm (Triebdrehgestell) / 2.150 mm (Laufdrehgestell)
Trieb- und Laufraddurchmesser: 770 mm (neu)
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Max. Leistung am Rad: 4 x 350 kW = 1.400 kW
Anfahrzugskraft: 120 kN (140 kN möglich)
Anfahrbeschleunigung: 1.0m/s² (1.2m/s² möglich)
Sitzplätze: 130
Stehplätze: max. 380
Fußbodenhöhe: 400 mm am Einstieg / 1.000 mm Hochflur
Einstiegbreite: 1 400 mm
Speisespannung: 1.250 V DC
Stadler Rail präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) den neuen Worbla-Zug Be 4/10 für die RBS (Regionalverkehr Bern-Solothurn), hier in Form von dem RBS Be 4/10 Worbla 02. Bis 2020 sollen alle Mandarinli durch die Worblas bei der RBS ersetzt werden. Der Triebzug steht hier auf Rollböcke der RailAdventure GmbH („Loco Buggies“). RBS hat im Juni 2016 bei Stadler in Bussnang 14 vierteilige S-Bahn-Züge vom Typ Be 4/10 Worbla (Elektrischer Niederflurtriebzug) für die Linie S7 bestellt. Die vierteiligen elektrischen Meterspurzüge weisen 2 Triebköpfe am Ende und 3 Jakobs-Laufdrehgestelle als Verbindung zwischen den 4 Wagenkästen auf. Die Züge sind für eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt. Sie sind auf der gesamten Länge von 60 Metern durchgehend begehbar, was die Verteilung der Reisenden im Zug verbessert und das Sicherheitsgefühl erhöht. Die Triebzüge sind klimatisiert und erfüllen die Anforderungen des Behinderten-Gleichstellungsgesetzes. Niederflureinstiege und Schiebetritte zwischen Zug und Bahnsteig erleichtern den Eintritt. Modernste Technologien wie die voll redundante Traktionsanlage inklusive redundanter Leittechnik garantieren eine hohe betriebliche Verfügbarkeit und tiefe Life-Cycle-Kosten. Technische Mekmale: - Niederflurwagen in Alu-Leichtbauweise - Luftgefederte Trieb- und Jakobslaufdrehgestelle - Optimierte Motorleistung entsprechend des Einsatzes als Stadtbahn-Triebzug für den Betrieb auf Kurzstrecken - Redundante Antriebsausrüstung (Antriebsstromrichter) in den Endwagen für hohe Ausfallsicherheit - Acht Einstiegstüren für schnellen Fahrgastwechse - Niederflureintritte an allen Türen - Tür-Leuchtmelder (Countdown) - Türsensor für «handsfree»-Eintritt - Übersichtliche Plattformen - Durchgehend begehbar - Indirekte Beleuchtung - Großzügige Multifunktionsabteile - Klimaanlage TECHNISCHE DATEN: Bezeichnung: Be 4/10 Name: Worbla Anzahl Fahrzeuge (geplant): 14 Spurweite: 1.000 mm (Meterspur) Achsanordnung: Bo‘2‘2‘2‘Bo‘ Länge über Kupplung: 60.000 mm Fahrzeugbreite: 2.650 mm Fahrzeughöhe: 3.980 mm Achsabstand in Drehgestell: 2.000 mm (Triebdrehgestell) / 2.150 mm (Laufdrehgestell) Trieb- und Laufraddurchmesser: 770 mm (neu) Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Max. Leistung am Rad: 4 x 350 kW = 1.400 kW Anfahrzugskraft: 120 kN (140 kN möglich) Anfahrbeschleunigung: 1.0m/s² (1.2m/s² möglich) Sitzplätze: 130 Stehplätze: max. 380 Fußbodenhöhe: 400 mm am Einstieg / 1.000 mm Hochflur Einstiegbreite: 1 400 mm Speisespannung: 1.250 V DC
Armin Schwarz

Schweiz / Triebzüge | Schmalspur / Be 4/10 | Worbla

10  2 1200x819 Px, 15.01.2021

Ein BLS RABe 535  Lötschberger  auf der Fahrt nach Domodossola erreicht Varzo. 

14. Jan. 2017
Ein BLS RABe 535 "Lötschberger" auf der Fahrt nach Domodossola erreicht Varzo. 14. Jan. 2017
Stefan Wohlfahrt

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Nachdem Steuerwagen 955 mit ihrem Zug aus dem Lötschbergtunnel hervorgekommen ist, folgt als letztes noch die schiebene Re 4/4, hier Nr. 195, die neuste Lok der Serie. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Nachdem Steuerwagen 955 mit ihrem Zug aus dem Lötschbergtunnel hervorgekommen ist, folgt als letztes noch die schiebene Re 4/4, hier Nr. 195, die neuste Lok der Serie. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Ausfahrt der BLS Re 4/4 175 mit ihrem Autozug Richtung Lötschberg Tunneleingang. Langsam tastet sich die wärmende Sonne den Hang herab. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Ausfahrt der BLS Re 4/4 175 mit ihrem Autozug Richtung Lötschberg Tunneleingang. Langsam tastet sich die wärmende Sonne den Hang herab. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Ausfahrt der BLS Re4/4 175 mit einem langen Autozug. Der Himmel füllt sich zwar mit Sonnenlicht, doch hier gefrieren die Finger und spüren den Auslöser nicht mehr. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Ausfahrt der BLS Re4/4 175 mit einem langen Autozug. Der Himmel füllt sich zwar mit Sonnenlicht, doch hier gefrieren die Finger und spüren den Auslöser nicht mehr. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Autozug-Steuerwagen BDt 50 85 80-35 955 steckt seine Nase aus dem Lötschbergttunnel heraus. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Autozug-Steuerwagen BDt 50 85 80-35 955 steckt seine Nase aus dem Lötschbergttunnel heraus. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Bei Temperaturen weit unter 0 fährt BLS Re 4/4 191 mit ihrem Autozug in Richtung Lötschbergtunnel aus. Lok 191 gehört zur letzten Gruppe solcher Loks (190 - 195) aus den Jahren 1982/83. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: Bei Temperaturen weit unter 0 fährt BLS Re 4/4 191 mit ihrem Autozug in Richtung Lötschbergtunnel aus. Lok 191 gehört zur letzten Gruppe solcher Loks (190 - 195) aus den Jahren 1982/83. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

Ein eisiger Morgen in Goppenstein: BLS Re 4/4 175 wartet mit einem Autozug. Diese Lok kam 1972 in Betrieb und gehört zur Gruppe 174 - 180, mit der auch die mitbetriebenen Bahnen der BLS modernisiert wurden. 7.Januar 2021
Ein eisiger Morgen in Goppenstein: BLS Re 4/4 175 wartet mit einem Autozug. Diese Lok kam 1972 in Betrieb und gehört zur Gruppe 174 - 180, mit der auch die mitbetriebenen Bahnen der BLS modernisiert wurden. 7.Januar 2021
Peter Ackermann

GALERIE 3
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>


Kategorien:


Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.