igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern, Seite 7



<<  vorherige Seite  2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 nächste Seite  >>
Der Klassiger "anderer Bahnsteig" nicht funktioniert wie aufgezeigt nicht, aber dank der länge der SBB Bahnsteige, können die TSOL TL Be 4/6 (Be 558) ohne Mühe bei der Ankunft oder Abfahrt fotografiert werden. Im Bild der TL Be 4/6 204 und ein weiterer bei der Ankunft in Renens VD. l4. Dez. 2023 (zum Bild)

Olli 2.1.2024 12:49
Viel zu selten beachtet, Danke für die Bilder.
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 2.1.2024 15:57
Hallo Olli,
danke für deinen Kommentar. Ich nutzte eine Fortbildung bzw. deren Mittagspause für die Bilder, und dachte auch, weshalb in die Ferne schweifen...
Somit glaube ich, diese Jahr vielleicht das eine oder andere Foto aus der Region zu zeigen, auch ohne "Fortbildung".
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 10.1.2024 19:20
Hallo Stefan,
da kann ich Olli nur zustimmen. Ganz tolle Bilder von den Triebzügen der Metro Lausanne. Ja die Region um den Genfersee hat sehr viel zu bieten, warum immer in die Ferne schweifen...

Wobei auch ab und zu mal Italien muss;-) Wenn auch nur mal für einen Espresso.

Liebe Grüße
Armin

Die beiden Bahnsteige für die TSOL Züge im Renens VD, im Bild, soweit nicht vom Bahnsteig verdeckt, der TL Be 4/6 213. 14. Dez. 2023 (zum Bild)

Olli 2.1.2024 12:48
Spanische Bahnsteige... Wäre durchaus eine Alternative für große Bahnhöfe...

Weihnachtsmarktdampffahrt der Eisenbahnfreunde Zollernbahn. 52 7596 rangiert in Konstanz zum Wasserfassen während gleichzeitig nebenan die SBB und Thurbo eine Paralleleinfahrt üben. Dezember 2023. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 2.1.2024 7:30
Einfach herrlich!
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 2.1.2024 12:44
Drei Zugbewegungen gleichzeitig und dann noch mit Dampf... ;-)

Wolkenlotto mit dem Suisse Train Bleu, gezogen von Re 421 387, auf dem Weg zur Silvestersause nach Frankfurt. Auggen, Dezember 2023. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 2.1.2024 7:29
Hallo Olli,
schön den Zug, denn ich in Lausanne fotografierte hier erneut zu sehen! - Und festzustellen, dass er sieben Wagen umfasst, was für eine doch gute Auslastung zeugt.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 2.1.2024 12:43
Hallo Stefan,

zur Zeit scheinen sich Sonderzüge einer großen Beliebtheit zu erfreuen. Auch die EFZ wurde dieses Jahr förmlich überrannt. War früher ein Weihnachtsmarktsonderzug mit fünf Wagen nach Konstanz angesagt, so waren es dieses Jahr 3 ausverkaufte Züge mit 6 Wagen. Und das obwohl der erste Konstanz wegen ein paar zu schwerer Schneeflocken nicht mal im Ansatz erreichte, sondern hilfsweise kurzfristig nach Messkirch fuhr. Gutes Timing für Dein Bild... ;-)

Gruss, Olli

Die in der Schweiz gebauten Lokomotiven der Snowdon Mountain Railway / Rheilffordd yr Wyddfa - Lok 7. Leider wurden die beiden neusten Dampfloks (gebaut von SLM 1923) 1990 (Lok 7) und 1992 (Lok 8) ausgemustert und zerlegt. Ein Wiederaufbau ist aus Kostengründen nicht geplant. Das ist besonders schade, wenn man bedenkt, dass keine solche schweizerische Lok in der Schweiz selbst noch vorhanden ist. Die Loks haben einen Ueberhitzer und grössere Wassertanks als Lok 6. Im Bild steht Lok 7 im Nebel der Bergstation, 21.Juli 1974. Die Lok trug hier den Namen "Aylwin" (eine literarische Romanze von 1898). (zum Bild)

Olli 26.12.2023 23:59
So bleibt das ein interessantes Dokument aus der Betriebszeit.
Gruss, Olli

Der bewaldete Jura bietet den Coni'Fer Dampflok nicht nur einen herrlichen Hintergrund, sondern auch das nötige Brennmaterial und so dampft die mit Holz gefeuerte Coni'fer (CFTPV) (ex) DR 52 8163-9 kaum rauchend bei Le Touillon über die ansteigende Strecke in Richtung Fontaine Ronde. 15. Juli 2023 (zum Bild)

Olli 12.12.2023 19:57
Hier muss man schon zwei Mal hinschauen, um das Bild zu verorten... Wow!

Stefan Wohlfahrt 19.12.2023 8:22
Hallo Olli,
ja, eine Deutsche Dampflok und vierachsige Schweizer (?) Plattformwagen in einer hügligen Landschaft ist schon nicht alltäglich. Leider habe ich über die Wagen noch nicht viel Info. Ich vermute, dass es sich um Seetalbahnwagen oder EBT Wagen handelt, weiss aber nicht wo sie z.Z eingestellt sind also welche UIC Nummer sie tragen.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 19.12.2023 23:12
Hallo Stefan, das sind tatsächlich die Wagen der Seetalbahn. Die waren zwischenzeitlich in Holland unterwegs und haben noch die entsprechenden Beschriftungen für Raucher und Nichtraucher... Mittlerweile sind sie fast daheim aber trotzdem eingesperrt in Frankreich.
Gruss, Olli

Im Juli 1983 sonnt sich die Ce 6/8 II 14275 im Bahnhof St. Maurice. Von der Ce 6/8 II wurden zwischen 1919 und 1922 insgesamt 33 Stück gebaut, von denen die letzten bis 1986 im Einsatz standen. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 13.11.2023 14:01
Hallo Horst,
ein abgearbeitetes Krokodil; und gerade deshalb gefällt mir deine Aufnahme so gut.
Erstaunlich auch die lange Einsatzzeit.
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 15.11.2023 21:48
Hallo Stefan,
es ist schon erstaunlich, dass die SBB damals auf mehrere aus den 1920er Jahren stammende Lokbaureihen noch nicht verzichten konnte, neben den Krokodilen fallen mir auf Anhieb z. B. die Ae 3/5, Ae 3/6 I oder die Ae 4/7 ein. Für uns Fotografen natürlich ein Glück!
Danke für Deinen Kommentar.
Gruß Horst

Olli 15.11.2023 22:44
Ae 3/6 I und Ae 4/7 hatte ich im Thurgau noch Mitte der 90er-Jahre im täglichen Einsatz im Nahverkehr gesehen... Loks mit Laufachsen war schon ganz besonders zu der Zeit.
Gruss, Olli

Horst Lüdicke 17.11.2023 22:12
Hallo Olli,
wenn man bedenkt, dass zwischen dem Erscheinen der ersten Ae 3/6 I und der Ausmusterung der letzten 73 Jahre vergangen sind (bei der Ae 4/7 waren es nicht viel weniger) kann man nur den Hut vor den Konstrukteuren ziehen.
Gruss Horst

Stefan Wohlfahrt 12.12.2023 19:01
Hallo Horst,
hier ist noch zu vermerken, das heute Fahrzeuge für ein Lebensdauer von 25 Jahren bestellt werden da anschliessend die IT Technik nicht mehr verfügbar sein soll. Meiner Meinung nach müsste man da nochmals über die Bücher.
einen lieben Gruss
Stefan

Ganz so schlimm (aus der Ferne), wie Stefan es beschreibt, finde ich es nicht. Blick auf den neuen ÖV-Hub Fiesch am 07 September 2021 aus einem MGB-Zug. Ein Jahrhundertbau in Fiesch, MGB Bahnhof (1.063 m ü.M.) und Bus-Terminal mit dem direkten Zugang zur Talstation der neuen 10er-Kabinenbahn der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe hinauf auf die Fiescheralp. Die neue 10er-Gondelbahn Fiesch - Fiescheralp / Kühboden, Baujahr 2019 von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe ist mit 7 m/s Fahrgeschwindigkeit die schnellste 10er-Gondelbahn der Schweiz. Sie ist eine sogenannte D-Line-Bahn der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe mit Seillageüberwachung RPD. Als Betriebsmittel kommen die neuen CWA Kabinen Omega V zum Einsatz. Als Antrieb wurde der 867 kW starke Doppelmayr Sector Drive (DSD) verwendet, ein permanenterregter Synchronmotor, der mit modernster Frequenzumrichtertechnologie arbeitet und sich auch für steile Anlagen wie die hier in Fiesch sehr gut eignet. Die neue Gondelbahn ersetzt zwei Pendelbahnen von Fiesch zur Fiescheralp, einmal mit 100er-Kabinen und einmal mit 34er-Kabinen. Die Talstation der hochmodernen Anlage befindet sich im neuen ÖV-Hub (Knotenpunkt Öffentlicher Verkehr) in Fiesch, wo direkter Anschluss an die Matterhorn-Gotthard-Bahn und das Postautonetz besteht. Ein Ausbau der Bahn mit einer zweiten Sektion vom Kühboden Richtung Eggishorn als Ersatz für die Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn ist angedacht und bereits genehmigt. Immer mehr Skitouristen nutzen den öffentlichen Verkehr für die Fahrt in den Wintersport. Voll diesem Trend entsprechend haben die Aletsch Bahnen, die Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) und die Gemeinde Fiesch als Bauherren mit dem Architekten und Investor Hans Ritz die neue ÖV-Drehscheibe in Fiesch als Gemeinschaftsprojekt gebaut. Der neue Verkehrsknotenpunkt besteht aus der Talstation der neuen 10er-Kabinenbahn auf die Fiescheralp, einem komplett neuen Bahnhof der MGB und einem Postbus-Terminal. Durch die Integration und Verknüpfung aller Verkehrsträger an einem Ort wurden kurze, schnelle und barrierefreie Umsteigwege geschaffen. Für das Projekt hat die MGB den Haltepunkt für ihre Züge vom bisherigen Bahnhofsgebäude 400 m nach Norden verlegt und in den ÖV-Hub integriert. Dadurch ist ein komplett neuer Bahnhof mit zwei Außenbahnsteigen sowie einem 600 m langen neuen Doppelgleis für eine optimierte Kreuzungsmöglichkeit der Züge entstanden. Eine besondere Herausforderung bei der Gleisverlegung stellte die 36 m lange Bogenweiche mit einem Gewicht von 35 t dar. Sie wurde in drei Teilen angeliefert und dann mit einem Kran über die Dächer gehievt und eingebaut. Die neue Kabinenbahn ersetzte die 100er-Pendelbahn Fiesch – Fiescheralp (Kühboden) von Garaventa aus dem Jahr 1974. Für die neue Bergstation wurde die bestehende Bausubstanz der abgebauten Pendelbahn erweitert und für die Garagierung der Kabinen verwendet. Bei der Talstation wurden 760 m“ und bei der Bergstation 1.100 m² Kunststoff-Folie als Fassaden-verkleidung eingesetzt. Die Verkehrswege in den Stationen sind barrierefrei angelegt. Die Bahn ist mit der neuesten Kabinengeneration der Omega V von CWA ausgestattet, für den Gütertransport stehen zwei Transportkabinen zur Verfügung. Der ÖV-Hub Fiesch wurde nach einer äußerst kurzen Bauzeit von 14 Monaten am 7. Dezember 2019 feierlich eröffnet. Mit rund 24 Mio. CHF übernahm die Aletsch Bahnen AG den Hauptanteil dieser Investition. Die MGB beteiligte sich mit 17,6 Mio. CHF, der Architekt Hans Ritz investierte 6 Mio. Das Vorzeigeprojekt ÖV-Hub Fiesch macht eindrucksvoll deutlich, was durch Kooperation von verschiedenen Partnern erreicht werden kann. TECHNISCHE DATEN der Seilbahn: Hersteller: Garaventa (Doppelmayr/Garaventa-Gruppe) Typ: 10er Gondelbahn (Ein-Seil-Umlaufbahn) Baujahr: 2019 Höhe der Talstation:1.083 m ü. M. Höhe der Bergstation: 2.227 m ü. M. Höhendifferenz: 1.144 m Abstand zwischen Tal- und Bergstation: 2.698 m Anzahl der Stützen: 15 Förderseildurchmesser: 56 mm Antriebsstation: Berg (Spanneinrichtung Tal) Motorleistung: 867 kW (im Betrieb) / 1.124 kW (beim Anfahren) Geschwindigkeit: 7 Meter pro Sekunde Effektive Fahrzeit: 7:48 Minuten Förderleistung: 1.880 Personen pro Stunde Kabinenanzahl: 48 und 2 Transport-/Güterkabinen Kabinentyp: CWA Omega V (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 12.12.2023 13:49
Hallo Armin,
aus der Ferne betrachtet sieht es ja ganz hübsch aus. Aber wenn den alten Bahnhof mit der FO Ambiente mit dem neuen vergleiche und mir dann noch den langen Weg im Bahnhof zu den Gleisen vorstelle dann wurde einmal mehr für viel Geld ein Gesichtsloser Betonklotz mehr in die Alpenwelt gestellt.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 12.12.2023 18:15
Hallo Stefan,
ja ich kann Dir nur zustimmen. Leider werden diese Bauten nicht mehr für uns Landschafts- und Bahnliebhaber gebaut, sondern sind nur noch auf den zu schnellen Tourismus und hier wohl vor allem für den Winter- bzw. Ski-Tourismus gebaut. So hat man hier auch zudem schnell mal die Kapazität verdoppelt.
Liebe Grüße
Armin

Eine kleine Sensation im Jahr 2023 nach fast 20 Jahren... Die deutschlandfähigen GTW der Thurbo dürfen endlich zeigen, dass sie auch in Deutschland jenseits der SBB-tauglichen Strecken fahren können. Hier in furchtbar schlechtem Licht die erste kommerzielle Fahrt am Montag vormittag von Schaffhausen via Singen nach Konstanz, der Fotostandort war zwangsweise auch nicht besser... RABe 526 746 auf der Rheinbrücke. Dezember 2023. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 12.12.2023 13:56
Hallo Olli,
interessante Bilder aus Konstanz.
einen lieben Gruss
Stefan

In Fiesch wurde der Bahnhof einige Hundert Meter weiter nach Osten versetzt und befindet sich nun direkt bei der der Luftseilbahn, was das Umsteigen sehr erleichtert. Da man wie solchen Bauten sehr grosszügig Beton verwendet, fehlt dem neuen Bahnhof von Fiesch jeder Ansatz einer gemütlichen Landstation und man ist froh, in den Zug einzusteigen und wegzufahren, selbst mit einem "Komet". 19. Oktober 2023 (zum Bild)

Olli 11.12.2023 18:38
Die Schweiz und die hoffnungslose, romantische Liebe der Verantwortlichen zum Sichtbeton. Der Fahrgast nennt die Stilrichtung Brutalismus... ;-)

Ein bisschen Jurasüdfuss. Re 620 061 'Gampel-Steg' ohne Rüben bei Grenchen. November 2023. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 11.12.2023 7:37
Hallo Olli,
sehr schön mit dem "Streifen" des Feldes im Vordergrund und der Wandfluh im Hintergrund.
einen lieben Gruss
Stefan

Ein sehr neuer Schmalspur Güterwagen (Baujahr 2021) der MOB. Der vierachsige Drehgestell-Flachwagen mit klappbaren Seitenborden, Stirnwandklappen und Drehrungen als Dienstgüterwagen MOB X 782 der Montreux-Berner Oberland-Bahn, abgestellt am 26.05.2023 in Vevey. Als Güterwagen wäre er in die Gattung „Re“ einzuordnen. Eine UIC-Nr. gibt es für diese Schmalspur Wagen auch nicht. Leider ist von diesen Netz nicht von diesen neuen schmalspurigen Güterwagen nichts zu finden, daher muss ich hier mit den Anschriften auskommen die ich selbst auf meinen eigenen Bildern lesen kann. TECHNISCHE DATEN: Entwicklung/Konstruktion: PVF Trade s.r.o. Česká Lípa (Tschechien) Hersteller: SUTOR GLOBAL s.r.o. (Tschechien) Spurweite: 1.000 mm (Meterspur) Achsanzahl: 4 (in 2 Drehgestellen) Länge über Puffer: 15.000 mm Drehzapfenabstand: 9.500 mm Ladelänge: 13,500 mm Ladefläche: 32,4 m² Eigengewicht: 18.500 kg Max. Ladegewicht: 45.500 kg (ab Streckenklasse A) Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h Bremse: KE-GP-A Feststellbremse: Ja Kupplungen: Mittelpuffer mit einer Schraubenkupplungen (Zp 1) (zum Bild)

Olli 8.12.2023 11:22
Interessant... an der Güterwagenfront tut sich offenbar bei einigen Schmalspurbahnen etwas. Eventuell könntest Du bei pospichal.net die beiden(?) Wagen vermelden. Josef nimmt das gerne in seine Datenbank auf. Gruss, Olli

Viel MOB in Zweisimmen: GDe 4/4 6002 und 6003, Be 4/4 (ex Biperlisi), ein Lenkerpendel, im Vordergrund der Ast 117, dann ein BLS RABe 528 MIKA und von einem Mast verdeckt ein zweiter Lenkerpendel. 7. Oktober 2023 (zum Bild)

Olli 6.12.2023 15:56
Ein echtes Fahrzeugpotpourri... sehr schön...
Gruss, Olli

Rechts steht das RhB "Eselchen" 161 bzw. der Rangiertraktor RhB Ge 2/2 161, ex BB Ge 2/2 61. Hinten steht der 3-teilige RhB ALLEGRA-Zweispannungstriebzug (RhB ABe 8/12) 3515 "Alois Carigiet" mit 5 angehangenen Personenwagen zur Abfahrt als RhB Region nach St. Moritz bereit. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.11.2023 13:52
Hallo Armin,
schon eindrücklich wie lang das "Eselchen" schon im Einsatz ist!
einen lieben Gruss
Stefan






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.