igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

ICN-Nase zwischen den Tunneln Moutier III und IX.

(ID 493932)



ICN-Nase zwischen den Tunneln Moutier III und IX. Beide Tunnel sind mit 6,6 m und 8 m durchaus rekordverdächtig kurz. Clus, April 2016.

ICN-Nase zwischen den Tunneln Moutier III und IX. Beide Tunnel sind mit 6,6 m und 8 m durchaus rekordverdächtig kurz. Clus, April 2016.

Olli 03.05.2016, 279 Aufrufe, 4 Kommentare

4 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan Wohlfahrt 03.05.2016 17:08

Da war jemand, wo ich schon lange hinwollte - Tolle Bilder, Olli, aus der Klus (und von der CJ).
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 03.05.2016 18:02

Hallo Stefan, die schönsten Stellen sind tatsächlich vom Bahnhof Moutier in 10 min zu Fuss zu erreichen. Und die Vegetation ist sehr gut zurückgeschnitten. Man kann momentan ohne Büsche im Vordergrund fotografieren. Allerdings würde ich Dir mehr als dringend empfehlen, einen Bauarbeiterhelm zu organisieren und mitzunehmen. Steinschlag ist tatsächlich ein sehr ernstes Thema, hat man doch 50-100m hohe, senkrechte und bröckelige Felswände über sich! (Für die CJ würde ich übrigens Mo-Fr empfehlen, denn am Wochenende gibt es zu wenig Züge. Glovelier-Saignelégier ist erst ab 7. Mai wieder in Betrieb.)
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 04.05.2016 14:31

Danke Olli, auch für den Tipp mit dem Kopfschutz. Wenn ich denke, dass ich knapp 10 km (Luftlinie!) von hier aufgewachsen bin und es noch nicht schaffte, zum fotografieren in die Klus zu kommen...
Das die CJ MO - FR interessanter ist, versteht sich von selbst, mit Ausnahme der "Marché Concours" Mitte August, wo wohl jedes Rad rollt.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 04.05.2016 19:06

Hallo Stefan, jetzt hast Du meine Begleitung beruhigt... Da habe ich bei einigen Kilometern mehr an Luftlinie ähnliches gelästert...
Gruss, Olli

Bei Bolken ist ein ICN auf dem Weg nach Solothurn. Morgentliche Nebel-Romantik auf der ABS Wanzwil - Solothurn. 

12. Sept. 2022
Bei Bolken ist ein ICN auf dem Weg nach Solothurn. Morgentliche Nebel-Romantik auf der ABS Wanzwil - Solothurn. 12. Sept. 2022
Stefan Wohlfahrt

Zwischen Etziken und Bolken auf der  ABS Solothurn - Wanzwil sind zwei ICN auf dem Weg von Genève-Aéroport nach Rorschach. Auf dem Streckenabschnitt Subigen - Wanzwil verkehren die Züge mit Vmax 200 km/h, von Solothurn bis Subigen mit Vmax 140 km/h. 

12. Sept. 2022
Zwischen Etziken und Bolken auf der ABS Solothurn - Wanzwil sind zwei ICN auf dem Weg von Genève-Aéroport nach Rorschach. Auf dem Streckenabschnitt Subigen - Wanzwil verkehren die Züge mit Vmax 200 km/h, von Solothurn bis Subigen mit Vmax 140 km/h. 12. Sept. 2022
Stefan Wohlfahrt

Zwischen Etziken und Bolken auf der ABS Solothurn - Wanzwil sind zwei ICN auf dem Weg von Genève-Aéroport nach Rorschach. Auf dem hier gezeigten Streckenabschnitt verkehren die Züge mit Vmax 200 km/h. 

12. Sept. 2022
Zwischen Etziken und Bolken auf der ABS Solothurn - Wanzwil sind zwei ICN auf dem Weg von Genève-Aéroport nach Rorschach. Auf dem hier gezeigten Streckenabschnitt verkehren die Züge mit Vmax 200 km/h. 12. Sept. 2022
Stefan Wohlfahrt

Bei Bolken, am ehemaligen Bahnwärterhäuschen vorbei, fährt ein ICN 500 auf dem Weg vom Lac Léman zum Bodensee durchs Mittelland. Was das beschauliche Bild nicht zeigt, ist dass der ICN mit gut 200 km/h über die Ausbaustrecke in Richtung NBS fährt! Gleis liegen hier schon lange: Die 1857 eröffnete Strecke von Herzogenbuchsee nach Solothurn war eine wichtige Verbindung in die Westschweiz bis 1876 die Gäubahn nach  Neu Solothurn  nach kaum zwanzig Jahren zur Nebenbahn degradierte. Noch bis 2004 hielt sich die Strecke und beim Bau der Anbindung von Solothurn zur NBS wurde auf dem Abschnitt Solothurn - Inkwil die das Trasse der alten  Buchsibahn  genutzt.

12. September 2022
Bei Bolken, am ehemaligen Bahnwärterhäuschen vorbei, fährt ein ICN 500 auf dem Weg vom Lac Léman zum Bodensee durchs Mittelland. Was das beschauliche Bild nicht zeigt, ist dass der ICN mit gut 200 km/h über die Ausbaustrecke in Richtung NBS fährt! Gleis liegen hier schon lange: Die 1857 eröffnete Strecke von Herzogenbuchsee nach Solothurn war eine wichtige Verbindung in die Westschweiz bis 1876 die Gäubahn nach "Neu Solothurn" nach kaum zwanzig Jahren zur Nebenbahn degradierte. Noch bis 2004 hielt sich die Strecke und beim Bau der Anbindung von Solothurn zur NBS wurde auf dem Abschnitt Solothurn - Inkwil die das Trasse der alten "Buchsibahn" genutzt. 12. September 2022
Stefan Wohlfahrt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.