igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Die BLS Re 4/4 II 502 schiebt auf der Bunschenbachbrücke bei Weissenburg ihren aus EW III bestehenden RE in Richtung Spiez.

(ID 687479)



Die BLS Re 4/4 II 502 schiebt auf der Bunschenbachbrücke bei Weissenburg ihren aus EW III bestehenden RE in Richtung Spiez. Beachtenswert ist die wohl noch aus der Zeit der Elektrifizierung der Strecke stammenden Fahrleitungsmaste auf der Brücke.

12. Januar 2020

Die BLS Re 4/4 II 502 schiebt auf der Bunschenbachbrücke bei Weissenburg ihren aus EW III bestehenden RE in Richtung Spiez. Beachtenswert ist die wohl noch aus der Zeit der Elektrifizierung der Strecke stammenden Fahrleitungsmaste auf der Brücke.

12. Januar 2020

Stefan Wohlfahrt 28.01.2020, 46 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: SONY ILCA-77M2, Datum 2020:01:12 11:58:26, Belichtungsdauer: 1/640, Blende: 50/10, ISO200, Brennweite: 500/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Die BLS Re 4/4 II 502 ist mit ihrem RE nach Interlaken Ost bei Garstatt unterwegs. 

11. August 2020
Die BLS Re 4/4 II 502 ist mit ihrem RE nach Interlaken Ost bei Garstatt unterwegs. 11. August 2020
Stefan Wohlfahrt

Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm  Lothar  übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild steht ein BOB  Integral  in Spiez.

7. Jan. 2000
Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm "Lothar" übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild steht ein BOB "Integral" in Spiez. 7. Jan. 2000
Stefan Wohlfahrt

Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm  Lothar  übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild erreicht ein BOB  Integral  Zweisimmen. 

7. Jan. 2000
Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm "Lothar" übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild erreicht ein BOB "Integral" Zweisimmen. 7. Jan. 2000
Stefan Wohlfahrt

Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm  Lothar  übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild stehen zwei BOB  Integral  in Spiez.

7. Jan. 2000
Nachdem am 26 Dez. 1999 der der Sturm "Lothar" übers Land gebraust war, hatten etliche Bahnen Fahrleitungs-Störungen. Da sich diese im Falle der SEZ-Bahn über längere Zeit hinzogen, entschloss sich die Bahn zum ungewohnten Schritt, mit denn abgestellten BOB Dieseltriebzügen der BOB (Bayrische Oberland Bahn) einen Notbetrieb anzubieten. Auf dem Bild stehen zwei BOB "Integral" in Spiez. 7. Jan. 2000
Stefan Wohlfahrt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.