igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

RABe 526 | Flirt 3 Fotos

6 Bilder
Stadler präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) in Berlin den neuen für die SOB (Südostbahn) bestimmten 8-teiligen elektrischen Stadler FLIRT 3 – Traverso (94 85 7 526 101-1 CH-SOB / 201-9).

Die Traverso FLIRT 3 Triebzüge sind für den Voralpen-Express und für den Treno Gottardo (Fernverkehr auf der Gotthard-Bergstrecke) vorgesehen, ab Dezember 2021 folg dann noch die Aare Linth (Bern–Zürich–Chur).

Die Schweizerische Südostbahn (SOB) hat bei Stadler 34 dieser neuen 8-teilige bzw. 4-teilige Triebzüge bestellt. Für den Intercityverkehr wurde der Traverso mit dem Intercity Frontdesign versehen. Die neuen Traverso weisen FLIRT-typische positive Merkmale auf: Stufenlose Eingänge, eine großzügige, übersichtliche Innenraumgestaltung, große Mehrzweckflächen in den Eingangsbereichen und Wagenkasten in Aluminium-Leichtbauweise, was zu deutlich tieferem Energieverbrauch und somit auch wesentlich tieferen Energiekosten führt. Besonderes Augenmerk wurde auf die innovative Fahrwerkstechnik gelegt, die für verschleißarmen Betrieb auf dem kurvenreichen Streckennetz der SOB sorgt. Die Formgebung der Deckenelemente führen im Zusammenspiel mit dem Beleuchtungskonzept zu einer außergewöhnlich hochwertigen Erscheinung des Interieurs.

Die Bedürfnisse der unterschiedlichen Benutzergruppen Pendler, Touristen und Wochenendausflügler, wurden bei der Entwicklung berücksichtigt: Pendler finden Raum, wo sie in Ruhe arbeiten können. Touristen und Wochenendausflügler genießen die fantastische Aussicht aus den Panoramafenstern, können Skier und Fahrräder deponieren und sich in den zwei Cateringzonen verpflegen. Für Familien steht ein eigener Familienbereich zur Verfügung.

Die Traverso FLIRT 3 besitzen automatische Kupplungen  und verfügen über eine Vielfachsteuerung mit 3 Zügen. Sie haben luftgefederte Trieb- und Laufdrehgestelle. Die Triebzüge haben einen passagierfreundlichen Innenraum mit individueller Gestaltungsmöglichkeit und voll Durchgängigkeit des Passagierraums. Sie besitzen 8 Einstiegstüren bei den 8-teiligen Fahrzeugen bzw. 4 Einstiegtüren beim 4-teiligen Zug pro Seite für schnellen Fahrgastwechsel.

TECHNISCHE DATEN der 8-Teiler, (in Klammern der 4-Teiler):
Spurweite: 	1.435 mm (Normalspur)
Achsanordnung: Bo'2'2'2Bo' + Bo'2'2'2 Bo'   /   (Bo'2'2'2 Bo')
Länge über Kupplung: 150.200 mm   /   (77.100 mm)
Fahrzeugbreite: 2.820 mm 
Fahrzeughöhe: 4.120 mm 
Achsabstand im Drehgestell: 2.700 mm 
Triebraddurchmesser, neu:  870 mm 
Laufraddurchmesser, neu: 760 mm 
Fußbodenhöhe Niederflur am Einstieg: 600 mm 
Fußbodenhöhe Hochflur: 1.145 mm 
Einstiegbreite: 1.300 mm
Dauerleistung am Rad: 4.000 kW   /   (2.000 kW)
Max Leistung am Rad: 5.200 kW   /   (2.600 kW)
Anfahrzugskraft bis 47km/h: 400 kN   /   (200 kN)
Anfahrbeschleunigung: 1,1 m/s² 
Höchstgeschwindigkeit:160 km/h
Sitzplätze: 359   /   (197)
Klappsitze: 21   /   (10)
Stehplätze bei 4 Pers./m²: 485   /   (225)
Speisespannung: 15 kV AC, 16.7 Hz
Stadler präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) in Berlin den neuen für die SOB (Südostbahn) bestimmten 8-teiligen elektrischen Stadler FLIRT 3 – Traverso (94 85 7 526 101-1 CH-SOB / 201-9). Die Traverso FLIRT 3 Triebzüge sind für den Voralpen-Express und für den Treno Gottardo (Fernverkehr auf der Gotthard-Bergstrecke) vorgesehen, ab Dezember 2021 folg dann noch die Aare Linth (Bern–Zürich–Chur). Die Schweizerische Südostbahn (SOB) hat bei Stadler 34 dieser neuen 8-teilige bzw. 4-teilige Triebzüge bestellt. Für den Intercityverkehr wurde der Traverso mit dem Intercity Frontdesign versehen. Die neuen Traverso weisen FLIRT-typische positive Merkmale auf: Stufenlose Eingänge, eine großzügige, übersichtliche Innenraumgestaltung, große Mehrzweckflächen in den Eingangsbereichen und Wagenkasten in Aluminium-Leichtbauweise, was zu deutlich tieferem Energieverbrauch und somit auch wesentlich tieferen Energiekosten führt. Besonderes Augenmerk wurde auf die innovative Fahrwerkstechnik gelegt, die für verschleißarmen Betrieb auf dem kurvenreichen Streckennetz der SOB sorgt. Die Formgebung der Deckenelemente führen im Zusammenspiel mit dem Beleuchtungskonzept zu einer außergewöhnlich hochwertigen Erscheinung des Interieurs. Die Bedürfnisse der unterschiedlichen Benutzergruppen Pendler, Touristen und Wochenendausflügler, wurden bei der Entwicklung berücksichtigt: Pendler finden Raum, wo sie in Ruhe arbeiten können. Touristen und Wochenendausflügler genießen die fantastische Aussicht aus den Panoramafenstern, können Skier und Fahrräder deponieren und sich in den zwei Cateringzonen verpflegen. Für Familien steht ein eigener Familienbereich zur Verfügung. Die Traverso FLIRT 3 besitzen automatische Kupplungen und verfügen über eine Vielfachsteuerung mit 3 Zügen. Sie haben luftgefederte Trieb- und Laufdrehgestelle. Die Triebzüge haben einen passagierfreundlichen Innenraum mit individueller Gestaltungsmöglichkeit und voll Durchgängigkeit des Passagierraums. Sie besitzen 8 Einstiegstüren bei den 8-teiligen Fahrzeugen bzw. 4 Einstiegtüren beim 4-teiligen Zug pro Seite für schnellen Fahrgastwechsel. TECHNISCHE DATEN der 8-Teiler, (in Klammern der 4-Teiler): Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsanordnung: Bo'2'2'2Bo' + Bo'2'2'2 Bo' / (Bo'2'2'2 Bo') Länge über Kupplung: 150.200 mm / (77.100 mm) Fahrzeugbreite: 2.820 mm Fahrzeughöhe: 4.120 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.700 mm Triebraddurchmesser, neu: 870 mm Laufraddurchmesser, neu: 760 mm Fußbodenhöhe Niederflur am Einstieg: 600 mm Fußbodenhöhe Hochflur: 1.145 mm Einstiegbreite: 1.300 mm Dauerleistung am Rad: 4.000 kW / (2.000 kW) Max Leistung am Rad: 5.200 kW / (2.600 kW) Anfahrzugskraft bis 47km/h: 400 kN / (200 kN) Anfahrbeschleunigung: 1,1 m/s² Höchstgeschwindigkeit:160 km/h Sitzplätze: 359 / (197) Klappsitze: 21 / (10) Stehplätze bei 4 Pers./m²: 485 / (225) Speisespannung: 15 kV AC, 16.7 Hz
Armin Schwarz

Schweiz / Triebzüge / RABe 526 | Flirt 3

12 1200x852 Px, 13.01.2021

Stadler präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) in Berlin den neuen für die SOB (Südostbahn) bestimmten 8-teiligen elektrischen Stadler FLIRT 3 – Traverso (94 85 7 526 101-1 CH-SOB / 201-9).

Hier der Innenraum.
Stadler präsentierte auf der InnoTrans 2018 (hier 18.09.2018) in Berlin den neuen für die SOB (Südostbahn) bestimmten 8-teiligen elektrischen Stadler FLIRT 3 – Traverso (94 85 7 526 101-1 CH-SOB / 201-9). Hier der Innenraum.
Armin Schwarz

Schweiz / Triebzüge / RABe 526 | Flirt 3

10 897x1200 Px, 13.01.2021

Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno fahren wird, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit.

15. Sept. 2020
Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno fahren wird, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit. 15. Sept. 2020
Stefan Wohlfahrt

Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno verlässt, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit.

15. Sept. 2020
Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno verlässt, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit. 15. Sept. 2020
Stefan Wohlfahrt

Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno verlässt, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit.

15. Sept. 2020
Bald (lang ersehnter) Alltag: während der TILO RABe 524 105 als S 2 nach Castine Arbedo Locarno verlässt, steht SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB), hier auf einer Testfahrt, in Locarno für die direkte Fahrt nach Zürich oder Basel bereit. 15. Sept. 2020
Stefan Wohlfahrt

Schon fast ein Bild aus der Zukunft: Ein SOB  Traverso  verlässt Locarno in Richtung Bellinzona. Ab dem nächsten Fahrplanwechsel (bzw. Anfang April 2021) verkehren (wieder) stündlich direkte Züge von Locarno nach Basel bzw. alternierend nach Zürich über die Gotthard Panorama Strecke via Airolo und Göschenen, die jedoch nicht mehr wie früher mit SBB Re 4/4 II und Komposition, sondern mit SOB RABe 526  TRAVERSO  gefahren werden. Im Bild der SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB) auf einer Testfahrt.

15. Sept. 2020
Schon fast ein Bild aus der Zukunft: Ein SOB "Traverso" verlässt Locarno in Richtung Bellinzona. Ab dem nächsten Fahrplanwechsel (bzw. Anfang April 2021) verkehren (wieder) stündlich direkte Züge von Locarno nach Basel bzw. alternierend nach Zürich über die Gotthard Panorama Strecke via Airolo und Göschenen, die jedoch nicht mehr wie früher mit SBB Re 4/4 II und Komposition, sondern mit SOB RABe 526 "TRAVERSO" gefahren werden. Im Bild der SOB RABe 526 206-8 (UIC 94 85 7 526 206-8 CH-SOB) auf einer Testfahrt. 15. Sept. 2020
Stefan Wohlfahrt

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.