igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Bild-Kommentare von Olli



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Ein Blick auf den Bahnhof von Montreux, der besonders im Normalspur Teil eher nüchtern ausfällt. Im Bild zwei SBB RABe 511 auf dem Weg als RE von Annemasse nach St-Maurice. 12. April 2022 (zum Bild)

Olli 29.9.2022 19:12
Nicht nur nüchtern, genaugenommen ist Montreux im Normalspurbereich nur noch ein Haltepunkt...
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 30.9.2022 17:55
Hallo Olli,
im weiteren Verlauf der Strecke im Hintergrund besitzt Montreux noch eine Spurwechsel; aber die ohnehin nie üppige Gleisanlage wurde wirklich aufs Minimum reduzieret.
einen lieben Gruss
Stefan

Ist jetzt das das neue Fahrvergügen auf der MGB? Eingeschlossen in einem Käfig ohne die Möglichkeit, irgendein Fenster zu öffnen, und mit grotesken Spiegelungen, die es verunmöglichen, die grandiose Landschaft ordentlich zu photographieren - hier der Blick von Münster VS bis hin zum Mont Blanc. Mit MGB-Triebwagen 92. 21.September 2022 (zum Bild)

Olli 25.9.2022 11:57
Da schüttelt es einen wirklich, das Reisevergnügen wird deutlich gemindert. Bei der RhB gibt es wenigstens die Fotografenwagen...

Übrigens, hinten ist der Blick nicht auf den Mont Blanc, sondern auf das mit 4506 m nur gerade 300 m kleinere Weisshorn. Links davon mit dem Zinalrothorn und rechts kaum ein eigener Gipfel mit dem Grand Gendarme sind zwei weitere 4000er im Bild. Von Norden her betrachtet ist das immer die "prominenteste" Gipfelgruppe des Wallis, auch vom Jura oder den Vogesen aus. Unter http://udeuschle.de kannst Du sichtbare Gipfel von einem beliebigen Standort selbst bestimmen. Hier wäre der Blick von Münster mit 315°-335° auszusuchen.

Gruss, Olli

Peter Ackermann 25.9.2022 13:25
Wirklich ganz herzlichen Dank für die Korrektur - irgendwie dünkte es mich, der Mont Blanc sehe doch etwas anders aus. Ebenso sehr herzlichen Dank für den Link! Peter

Stefan Wohlfahrt 29.9.2022 17:33
Hallo Peter, Hallo Olli,
Vergnügen, Freiheit und Komfort - einst selbstverständlich bei der Bahn verschwinden mehr und mehr; da muss ich euch beiden leider Recht geben.
einen lieben Gruss
Stefan

Eine unbekannt gebliebene Re 465 in Riedtwil. September 2022. (zum Bild)

Peter Ackermann 22.9.2022 21:06
Weitere schöne Bilder von diesem Super-Standort aus! (besonders wenn man gerne sieht, wo die Züge fahren). Grüsse, Peter

Olli 22.9.2022 23:54
Danke Peter. Die Stelle ist wirklich schön. Es gibt tatsächlich an der Strecke in paar schöne Stellen, die man nicht auf den ersten Blick findet, ein paar von anderen Orten folgen noch. An dem Tag war zusätzlich das wechselhafte Wetter auf der Seite des Fotografen.
Gruss, Olli

Bei Bolken ist ein ICN auf dem Weg nach Solothurn. Morgentliche Nebel-Romantik auf der ABS Wanzwil - Solothurn. 12. Sept. 2022 (zum Bild)

Olli 18.9.2022 17:18
Sehr stimmungsvoll...

Stefan Wohlfahrt 29.9.2022 17:21
Danke Olli,
ich war froh, dass der Zug endlich kam, löste sich doch der Nebel (und somit mein Motiv) beängstigend schnell auf.
einen lieben Gruss
Stefan

Der Bahnhof Wabern bei Bern einst und jetzt: Hier nach der Restauration am 16.August 2022, angeschrieben "Gross-Wabern". Daneben fahren zwei NINA (017 + 023) als S4 nach Solothurn/Sumiswald ohne Halt durch. (zum Bild)

Olli 17.9.2022 21:34
Dieser Bahnhof ist aber ein wahres Schmuckstück geworden! Die Region Bern scheint etwas sorgsamer mit ihrer Vergangenheit umzugehen...
Gruss, Olli

Peter Ackermann 18.9.2022 12:05
Danke Olli. Ja, aber... bald wird er bestimmt von Graffitti komplett zerstört werden, wenn nicht gerade auch von Vandalismus. Man macht wirklich die Faust im Sack. Peter

Stefan Wohlfahrt 18.9.2022 13:22
Hallo Peter und Olli,
es ist natürlich sehr schade wenn aufwendig restaurierte Bauten dann dem Vandalismus zum Opfer fallen.
einen lieben Gruss
Stefan

Wohlen-Meisterschwanden Bahn: ein leider unscharfes Bild des interessanten Rangiertraktors Ta 2/2 31 in Fahrwangen. 23.Januar 1976 (zum Bild)

Olli 15.9.2022 20:02
Interessante Bilder der WM. Schön zu sehen.
Gruss, Olli

Der WB (Waldenburgerbahn) Be 6/8 101 ist bei Bubendorf Bad auf Testfahrt. 30. August 2022 (zum Bild)

Olli 5.9.2022 16:42
Schon auf Testfahrt... Interessant!

Stefan Wohlfahrt 7.9.2022 15:32
Hallo Olli,
"Testfahrt" - dies war jedenfalls mein Eindruck. Und der Fahrplanwechsel steht ja praktisch schon vor der Tür.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 8.9.2022 0:54
Dort geht es gerade rasend schnell voran. Da scheint es keine Termin-Probleme zu geben...

Der DB VT 612 605 als RE auf der Fahrt nach Singen bei Neunkirch im Klettgau. 25. März 2021 (zum Bild)

Olli 16.8.2022 22:32
Da war die Bahn-Welt im Klettgau noch in Ordnung. Pünktlich und zügig ans Ziel. Heute geht nur noch pünktlich mit dem Thurbo-GTW zumindest bis Erzingen, aber mit keinem Zug geht mehr zügig...

Nach so zahlreichen Bildern aus dem Jura (und es werden sicher noch weitere folgen) nun Bilder aus einer anderen Ecke der Schweiz, bzw etlichen anderen Ecken der Schweiz; wobei diesem hier kaum auf den ersten und auch zweiten Blick das Prädikat made in switzerland anzusehen ist: Der DB 628/928 287 verlässt Neunkirch im Klettgau in Richhtung Schaffhausen. 12. April 2010 (zum Bild)

Olli 14.8.2022 22:41
Zumindest geologisch gesehen bist Du im Klettgau noch immer mitten im Jura... Und einen heute noch fahrendes museales Fahrzeug hast Du auch aufs Bild gebannt... ;-)
Gruss, Olli

Die E 3/3 N° 8494 "Tigerli" der CTVJ (Compagnie du Train à Vapeur de la Vallée du Joux) auf der Fahrt nach Le Brassus. Das Bild zeigt die zierliche Lok im Anstieg kurz nach Les Charbonnières auf der Fahrt Richtung Le Brassus, im Hintergrund der Lac Brenet. 4. Okt. 2009 (zum Bild)

Olli 12.8.2022 19:19
Der Jura scheint schon ein echter Nostalgiehotspot für Bahnfreunde zu sein. Hier angefangen, fallen einem jede Menge Vereine ein, die irgendwo in, auf oder am Kalkgestein dieser Bergkette sitzen. Valle de Joux, Pontarlier, Vallorbe, Val Travers, Les Verrières, Le Locle, La Traction in den Freibergen, Delémont, Balsthal, Sissach, im weiteren Sinne auch Full, Koblenz, Olten, Brugg, Etzwilen. Auf der anderen Rheinseite geht es weiter, Wutachtal, Trossingen, EFZ, Amstetten, UEF, Härtsfeld, geologisch gesehen gehört auch der Isteiner Klotz dazu, also das Kanderli... Scheint eine inspirirerende Landschaft zu sein...

Olli 12.8.2022 19:19
Vor lauter Begeisterung hat der Computer den Klick verdoppelt... ;-)

Coni'Fer Einen 55-PS Locotracteur Deutz gibt es bei Coni'Fer auch noch. Leider hatte ich nicht mehr über den in Erfahrung gebracht. Les Hôpitaux-Neufs, Juli 2022. (zum Bild)

Peter Ackermann 10.8.2022 22:20
Die Suche nach nicht-schweizerischem Rollmaterial hat sich gelohnt! Ist die Bahn heute immernoch so liebevoll gepflegt? Grüsse, Peter

Olli 11.8.2022 0:39
Und die Strecke wird erweitert... Leider haben sie bei aller guten Pflege wohl auch ein Problem mit Vandalismus. Auf jeden Fall scheint der Verein sehr aktiv zu sein. Leider habe ich vor Ort nur ein Vereinsmitglied getroffen, das war an der Strecke unterwegs. Da der etwas weniger gesprächig war, und mein Französisch superholprig, da ist das mit der Kommunikation im Elsass halt doch etwas besser...
Gruss, Olli

Coni'Fer 52 8163 ist eine Rekolok der Reichsbahn in der DDR und hat fernab der Heimat ihren neuen Platz gefunden. Les Hôpitaux-Neufs, Juli 2022. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 10.8.2022 6:37
Hallo Olli,
schöne Bilder der Coni'Fer. Besonders gefällt mir diese mächtige Lok und der von dir dokumentierte Weiterbau (Wiederaufbau) des nördlichen Streckenabschnittes ab Fontaine-Ronde. Übriges, so hat man mit gesagt, ein grosser Teil des Gleismaterials stammt aus Morges, bzw. beim Umbau des Bahnhofs von Morges erwarb die Coni'Fer die alten Gleise und Weichen.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 10.8.2022 18:37
Es ist schon sehr schade, dass in Frankreich lange Zeit so unsensibel mit der Bahn umgegangen wurde und mehr als die Hälfte des Streckennetzes verloren ging. Um so besser, dass es hier in mehr als nur kleinen Schritten vorwärts geht.

Trotzdem bedenke man, wie schön wäre ein Museumsbetrieb von Vallorbe über Pontarlier bis Gilley. Das wäre eine französische Wutachtalbahn... Da wurden echte Chancen vertan.
Gruß, Olli

Coni'Fer Das filigrane Drehgestell des 4-achsigen gedeckten Güterwagen noch einmal genauer betrachtet. Fontaine Ronde, Juli 2022. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 10.8.2022 6:30
Made in USA?
Gruss
Stefan

Olli 10.8.2022 18:17
Nach USA sehen die französichen Güterzügen in den alten Filmen alle aus, ganz passende Bemerkung... Sowohl Drehgestelle als auch Scheibenräder deuten darauf hin. Der Flachwagen ist noch mit Doppelspeichenrädern ausgestattet. Sicher nicht erst im 2. Weltkrieg und danach gab es Hilfe aus Übersee...
Gruss, Olli

Noch ein interessantes Fahrzeug bei der Coni'Fer: die Kö 4628. 1934 von BMAG gebaut und 1994 von der DB ausrangiert, kam diese Kleinlok zur Coni'Fer und wurde in Les Hôpitaux-Neufs fotografiert. 16. Juli 2019 (zum Bild)

Olli 10.8.2022 18:13
Die gute steht in Chapelle Mijoux auf den neu verlegten Gleisen, leider mit heftigen Vandalismusschäden. Es müsste sogar noch eine zweite Kö II mit Nummer 4347 geben. Möglicherweise steht die in der neuen Halle in Les Hôpitaux-Neufs. Dazu gibt es noch einen winzigen Deutz Rangiertraktor.
Gruss, Olli

Ligne des Horlogers. Der nach langer Vollsperrung mittlerweile sauber wiederhergestellte Streckenteil entlang des Doubs. Pont de Roche, Juni 2022. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 6.8.2022 18:14
Hallo Olli,
trotzt langer Vollsperrung beginnt irgendwo weiter im schattigen Hintergrund wieder die "historische" Strecke...
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 9.8.2022 21:20
Die Stelle habe ich gefunden, das ist ab der Ausfahrt von Gilley, also kurz vor der Passhöhe.
Gruss, Olli

Fontaine-Ronde, die einstweilige Endstation: Das Nachfüllen der Lok mit Brennholz, das sich im Führerstand erst mal stapelt, dauert ausgesprochen lange. Schade, dass es Gäste gibt, die sich darüber aufregen. 11.August 2018 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 9.8.2022 9:39
Hallo Peter,
wie man sieht, hat man bei der Coni'Fer keine Sorgen über steigende Kohlepreise...
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 9.8.2022 21:17
Hallo Stefan,
das dürfte wohl täuschen. Bei Holzpellets ist der Preis von 150 auf 700 gestiegen, die Holzhändler können keine neuen Kunden mehr annehmen, weil sie nicht liefern können. Das wird in der Folge auch am normalen Holz nicht spurlos vorbeiziehen. Selbst wenn man im Jura wenig Probleme mit dem Nachschub hat, das fliesst überall hin ab.
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 11.8.2022 6:05
Es sei denn, die Coni'Fer ist Selbstversorger. (Wobei dies nur eine Spekulation meinerseits ist).
Neben den Preisen für die Kohle macht auch die Beschaffung den Museumsbahnen zunehmend Mühe, da kaum mehr Kohle gefördert wird. Im Moment ist das Problem (leider) gelöst, in der Schweiz herrscht ein Dampfzugverbot (Kohlefeuerung) in folge der Trockenheit...
einen lieben Gruss
Stefan

Zur Linie nach St.Gingolph: Am 19.August 1990 standen zwei französische Fahrzeuge in Bouveret mit den Aufschrift "Rive Bleu". Die Lok namens Noémie trägt die Nummer BB7100. Sie dürfte wohl aus Evian gekommen sein (als das noch möglich war). (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.7.2022 19:55
Hallo Peter,
dein Bild der BB 71010 "Pédalo" ist eine schöne Ergänzung zur Tonkin-Strecke und zum RBE (Rive Bleu Express).
Danke fürs Zeigen.
eine lieben Gruss
Stefan

Peter Ackermann 29.7.2022 23:02
Danke Stefan für Deinen Kommentar! Viele hofften sehr auf eine Fahrt von Bouveret nach Evian, doch was war eigentlich der Grund für das Ende dieser Strecke (ab St.Gingolph)?

Stefan Wohlfahrt 30.7.2022 6:39
Guten Morgen Peter,
nach dem Ende des touristischen Verkehrs, so habe ich gelesen verfiel die Strecke zusehens, und sollte ersten Ideen zufolge in einen Veloweg umgewandelt werden. Gründe für das Ende des RBE-Verkehrs fand ich allerdings keine, doch liegt die Vermutung nahe, dass eine Benevol-Betrieb immer gewissen finanzielle oder und betrieblichen Risiken ausgesetzt ist, die ab einem gewissen Punkt den Weiterbetrieb verunmöglichen.
Übrigens fuhren hier in den Jahren 1945/46 schwere Güterzüge mit C 5/6 (von der SNCF gemietet) durchgehend bis Sête!
einen lieben Gruss
Stefan

Peter Ackermann 30.7.2022 12:19
Danke Stefan für Deine Ueberlegungen! So viel ich von Durchfahrten auf der Strasse vermuten kann, ist hier auch das Gelände instabil und hätte wohl teure Verbauungen benötigt. Muss man also die Hoffnung auf Wiedereröffnung endgültig begraben?? Grüsse, Peter

Olli 30.7.2022 15:28
Ich habe zwar nur dieses Foto von der Ferne gemacht http://igschieneschweiz.startbilder.de/bild/frankreich~strecken~517-annemasse-8211-vian-les-bains-saint-gingolph-tonkin-linie/562419/trauriger-zustand-der-letzten-18-km.html , aber ich meine, die Schienen waren runtergefahren und hätten ausgetauscht werden müssen. Irgendwie habe ich noch was im Kopf dort in der Gegend abgefahrene Flanken der Schienenköpfe gesehen zu haben. Durchaus ein häufiges Phänomen in Frankreich.
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 30.7.2022 19:17
Hallo allerseits,
grundsätzlich soll die Strecke wiedereröffnet werden, doch bis dahin dürfte noch etwa Zeit ins Land gehen...
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 31.7.2022 12:06
Ukraine-Krieg und Corona dürften das bereits um viele Jahre verzögerte Vorhaben nicht gerade weiter beschleunigen...






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.