igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Ein Ausschnitt aus einer Blaupause mit der Fb 4/4 366 und 367 der SBB, datiert vom Januar 1918.

(ID 335632)



Ein Ausschnitt aus einer Blaupause mit der Fb 4/4 366 und 367 der SBB, datiert vom Januar 1918. Erst knapp ein Jahr vor der Eröffnung der Simplon Strecke, auf drängen der BBC entschied die SBB die Elektrische Traktion durch den Simplontunnel. Durch anderer Bahnen und durch Miete von Drehstromloks konnte dann tatsächlich der Betrieb elektrisch aufgenommen werden. Die hier skizierte Fb 4/4 war dann 1907 bereits eine Weiterentwicklung, die soweit erfolgreich war, das 1919 noch zwei weiter Loks nachbestellt wurden, um die Ausdehnung des Drehstrombetriebs bis Sion bewältigen zu können. Die Bezeichnung der Lok lautet bis 1920 Fb 4/4, 1920 bis 1921 Be 4/4 und ab 1921 Ae 4/4. Nach der Umstellung auf den heute üblichen 15000 Volt 16 2/3 Hertz Wechselstrombetrieb, wurden die Loks 1930 ausgemustert.
Hersteller: BBC und SLM
Stromsystem: 3000 V 16 Hz
Geschwindigkeit: 75 km/h ab 1921 80 km/h
Übersetzungsstufen: 28/37 56 und 74 km/h
Gewicht 70 Tonnen

Hinweis: Die Blaupausen befinden sich in meinem Privat Besitz.

Ein Ausschnitt aus einer Blaupause mit der Fb 4/4 366 und 367 der SBB, datiert vom Januar 1918. Erst knapp ein Jahr vor der Eröffnung der Simplon Strecke, auf drängen der BBC entschied die SBB die Elektrische Traktion durch den Simplontunnel. Durch anderer Bahnen und durch Miete von Drehstromloks konnte dann tatsächlich der Betrieb elektrisch aufgenommen werden. Die hier skizierte Fb 4/4 war dann 1907 bereits eine Weiterentwicklung, die soweit erfolgreich war, das 1919 noch zwei weiter Loks nachbestellt wurden, um die Ausdehnung des Drehstrombetriebs bis Sion bewältigen zu können. Die Bezeichnung der Lok lautet bis 1920 Fb 4/4, 1920 bis 1921 Be 4/4 und ab 1921 Ae 4/4. Nach der Umstellung auf den heute üblichen 15000 Volt 16 2/3 Hertz Wechselstrombetrieb, wurden die Loks 1930 ausgemustert.
Hersteller: BBC und SLM
Stromsystem: 3000 V 16 Hz
Geschwindigkeit: 75 km/h ab 1921 80 km/h
Übersetzungsstufen: 28/37 56 und 74 km/h
Gewicht 70 Tonnen

Hinweis: Die Blaupausen befinden sich in meinem Privat Besitz.

Stefan Wohlfahrt 18.04.2014, 412 Aufrufe, 3 Kommentare

EXIF: SONY SLT-A37, Datum 2014:04:18 05:35:08, Belichtungsdauer: 0.010 s (1/100) (1/100), Blende: f/4.5, ISO3200, Brennweite: 30.00 (300/10)

3 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Olli 19.04.2014 12:15

Und das hier ist doch eine ganz besondere Rarität... Super.
Gruß, Olli

Stefan Wohlfahrt 19.04.2014 13:32

Schade, dass die Papiere nicht mit einem Datum versehen sind.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 02.06.2014 17:03

Zur Drehstromtraktion gibt es unter http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6694013 ein ausführliches und faszinierendes "Kompendium"... Am Ende des Beitrags gibt es Links zu weiteren 3 Seiten mit Drehstromloks in Italien vom gleichen Fotografen, sowie überraschende Erkenntnisse, warum der Drehstromantrieb nicht nur aus Gründen der komplizierten Fahrleitung sich nicht durchsetzen konnte. (Beim Link bitte den Abstand rausnehmen und die Zahl dahinter setzen, dann funktioniert er).
Gruß, Olli

Der BLS NINA der 3. Serie RABe 525 024 (94 85 7525 024-6 CH-BLS) steht am 25.Mai 2023 im Bahnhof Brig, als RE nach Domodossola (Italien), zur Abfahrt bereit. 

Eigentlich sollten die BLS RABe 528 “MIKA” von Bern über die Lötschberg-Bergstrecke (Kandersteg) und Brig nach Domodossola fahren, aber diese haben noch keine Zulassung für Italien, die sie hinter dem SBB) Simplontunnel bis Domodossola brauchen. Und so wird der Zuglauf in Brig gebrochen und “NINA” fahren (min. bis zum Sommer) als Ersatz.
Der BLS NINA der 3. Serie RABe 525 024 (94 85 7525 024-6 CH-BLS) steht am 25.Mai 2023 im Bahnhof Brig, als RE nach Domodossola (Italien), zur Abfahrt bereit. Eigentlich sollten die BLS RABe 528 “MIKA” von Bern über die Lötschberg-Bergstrecke (Kandersteg) und Brig nach Domodossola fahren, aber diese haben noch keine Zulassung für Italien, die sie hinter dem SBB) Simplontunnel bis Domodossola brauchen. Und so wird der Zuglauf in Brig gebrochen und “NINA” fahren (min. bis zum Sommer) als Ersatz.
Armin Schwarz

Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat den 19803 Meter langen Simplontunnel verlassen und erreicht mit ihrem Autozug in Kürze ihr Ziel Iselle di Trasquera. 

21. Juli 2021
Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat den 19803 Meter langen Simplontunnel verlassen und erreicht mit ihrem Autozug in Kürze ihr Ziel Iselle di Trasquera. 21. Juli 2021
Stefan Wohlfahrt

Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat den 19803 Meter langen Simplontunnel verlassen und erreicht mit ihrem Autozug in Kürze ihr Ziel Iselle di Trasquera.

21. Juli 2021
Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat den 19803 Meter langen Simplontunnel verlassen und erreicht mit ihrem Autozug in Kürze ihr Ziel Iselle di Trasquera. 21. Juli 2021
Stefan Wohlfahrt

Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat mit ihrem Autozug Iselle verlassen und wird gleich in den 19803 Meter langen Simplontunnel einfahren.
(Das Bild wurde weder ausgerichtet noch entzerrt)

21. Juli 2021
Viele Jahre lange lackierte die FS ihre E-Loks braun. Doch nun sind die BLS Re 4/4 wohl die letzten brauen Loks, die noch für eine kurze Zeit in Italien im planmässigen Betrieb beobachtet werden können... Die BLS Re 4/4 193 hat mit ihrem Autozug Iselle verlassen und wird gleich in den 19803 Meter langen Simplontunnel einfahren. (Das Bild wurde weder ausgerichtet noch entzerrt) 21. Juli 2021
Stefan Wohlfahrt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.