igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Heutzutage ist es fast unmöglich, ohne Spiegelungen aus dem Zug heraus zu photographieren.

(ID 726636)



Heutzutage ist es fast unmöglich, ohne Spiegelungen aus dem Zug heraus zu photographieren. Beim Aufstieg hoch über dem Saanenland von Gruben nach Schönried gelang es irgendwie, Lok 8001 einzufangen, aus einem der erkerartig herausragenden Fenster eines Belle Epoque-Wagens. 4.Februar 2021

Heutzutage ist es fast unmöglich, ohne Spiegelungen aus dem Zug heraus zu photographieren. Beim Aufstieg hoch über dem Saanenland von Gruben nach Schönried gelang es irgendwie, Lok 8001 einzufangen, aus einem der erkerartig herausragenden Fenster eines Belle Epoque-Wagens. 4.Februar 2021

Peter Ackermann 18.02.2021, 7 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
An diesem Tag leuchteten die Schneeberge der Freiburger Alpen besonders weiss. Durchfahrt des MOB Zuges mit Triebwagen ABe4/4 9302 - Bs 251 - BD 204 - Bs 237 - Ast 151 nach Gruben und Gstaad hinunter. 4.Februiar 2021
An diesem Tag leuchteten die Schneeberge der Freiburger Alpen besonders weiss. Durchfahrt des MOB Zuges mit Triebwagen ABe4/4 9302 - Bs 251 - BD 204 - Bs 237 - Ast 151 nach Gruben und Gstaad hinunter. 4.Februiar 2021
Peter Ackermann

Triebzug 5002 der MOB zwischen Schönried und Gruben, 4.Februar 2021. Auf dem Zug steht 世界遺産・高野山へは南海電鉄で . Das heisst:  Zum Weltkulturerbe Kôya-san mit der elektrischen Nankai-Eisenbahn! . Die Nankai Privatbahn (1067 mm-Spur) betreibt ein Netz von 154, 8 km (davon zwei ca. 60 km lange Hauptstrecken) von der Stadt Ôsaka aus nach Süden. Der Begriff  Nankai  (= Süd-See ) steht für die uralte Nankai-dô Strasse, d.h. die Strasse vom alten Kulturzentrum Kyôto aus nach Süden, Richtung offener Pazifik. Kôya-san ist eine riesige Tempelanlage auf etwa 815 m Höhe tief im dichten Wald; entsprechend romantisch ist die extrem steile Bahnstrecke dorthin. Die Tempelanlage wurde im frühen 9. Jahrhundert gegründet und bildet mit seinen über 100 – im Laufe der Jahrhunderte entstandenen - Gebäuden eine der Urzellen des Buddhismus in Japan.  
Triebzug 5002 der MOB zwischen Schönried und Gruben, 4.Februar 2021. Auf dem Zug steht 世界遺産・高野山へは南海電鉄で . Das heisst: "Zum Weltkulturerbe Kôya-san mit der elektrischen Nankai-Eisenbahn!". Die Nankai Privatbahn (1067 mm-Spur) betreibt ein Netz von 154, 8 km (davon zwei ca. 60 km lange Hauptstrecken) von der Stadt Ôsaka aus nach Süden. Der Begriff "Nankai" (="Süd-See") steht für die uralte Nankai-dô Strasse, d.h. die Strasse vom alten Kulturzentrum Kyôto aus nach Süden, Richtung offener Pazifik. Kôya-san ist eine riesige Tempelanlage auf etwa 815 m Höhe tief im dichten Wald; entsprechend romantisch ist die extrem steile Bahnstrecke dorthin. Die Tempelanlage wurde im frühen 9. Jahrhundert gegründet und bildet mit seinen über 100 – im Laufe der Jahrhunderte entstandenen - Gebäuden eine der Urzellen des Buddhismus in Japan.  
Peter Ackermann






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.