igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: "Nankai" steht für "Süden" und "Meer" und verweist auf eine alte Handelsstrasse von Osaka der Küste entlang zur Stadt Wakayama und weiter nach

(ID 794918)



Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB:  Nankai  steht für  Süden  und  Meer  und verweist auf eine alte Handelsstrasse von Osaka der Küste entlang zur Stadt Wakayama und weiter nach Süden. Der Nankai-Konzern besitzt 154,8 km Bahnlinien (1067 mm Spur), bestehend aus zwei Hauptlinien von Osaka aus (einschliesslich eines Zweigs zum Internationalen Flughafen Kansai) und einem ganzen Bündel von kurzen Stichlinien. Im Mittelpunkt der am 24.Oktober 2017 geschlossenen Partnerschaft mit der MOB steht die rund 64 km lange Strecke von Osaka zum Berg Kôya (Kôya-san). Kôya-san ist eine auf knapp 900 Metern gelegene, aus dem 9.Jahrhundert stammende Tempelstadt mit zahlreichen Gebäuden, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehören. Die Bahn erreichte Kôya-san im Jahre 1930; genau genommen endet die Adhäsionsstrecke (mit 50 Promille Steigung) im dicht bewaldeten Gokuraku-bashi ( Brücke zum Paradies , 538 m.ü.M.). Von da führt eine Standseilbahn auf 863 m.ü.M., wo ein Bus den Anschluss ins Städtchen Kôya-san herstellt. Im Bild ein Blick aus einem ausfahrenden Zug auf zwei wartende Züge im Bahnhof Gokuraku-bashi, links ein Express direkt in die Stadt Osaka (Zug 31001), rechts ein Lokalzug, der ins Tal hinunter nur bis Hashimoto pendelt (Zug 2037). Ganz rechts die Verbindungsgalerie zur Standseilbahn. 5.November 2022

Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: "Nankai" steht für "Süden" und "Meer" und verweist auf eine alte Handelsstrasse von Osaka der Küste entlang zur Stadt Wakayama und weiter nach Süden. Der Nankai-Konzern besitzt 154,8 km Bahnlinien (1067 mm Spur), bestehend aus zwei Hauptlinien von Osaka aus (einschliesslich eines Zweigs zum Internationalen Flughafen Kansai) und einem ganzen Bündel von kurzen Stichlinien. Im Mittelpunkt der am 24.Oktober 2017 geschlossenen Partnerschaft mit der MOB steht die rund 64 km lange Strecke von Osaka zum Berg Kôya (Kôya-san). Kôya-san ist eine auf knapp 900 Metern gelegene, aus dem 9.Jahrhundert stammende Tempelstadt mit zahlreichen Gebäuden, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehören. Die Bahn erreichte Kôya-san im Jahre 1930; genau genommen endet die Adhäsionsstrecke (mit 50 Promille Steigung) im dicht bewaldeten Gokuraku-bashi ("Brücke zum Paradies", 538 m.ü.M.). Von da führt eine Standseilbahn auf 863 m.ü.M., wo ein Bus den Anschluss ins Städtchen Kôya-san herstellt. Im Bild ein Blick aus einem ausfahrenden Zug auf zwei wartende Züge im Bahnhof Gokuraku-bashi, links ein Express direkt in die Stadt Osaka (Zug 31001), rechts ein Lokalzug, der ins Tal hinunter nur bis Hashimoto pendelt (Zug 2037). Ganz rechts die Verbindungsgalerie zur Standseilbahn. 5.November 2022

Peter Ackermann 01.12.2022, 33 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Der MOB Triebzug Bt 242 - Be4/4 5002 - ABt 342 mit Vollwerbung für die Nankai Bahn und insbesondere deren Linie zur Tempelstadt Kôyasan. Saanenmöser, 4.Februar 2021
Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Der MOB Triebzug Bt 242 - Be4/4 5002 - ABt 342 mit Vollwerbung für die Nankai Bahn und insbesondere deren Linie zur Tempelstadt Kôyasan. Saanenmöser, 4.Februar 2021
Peter Ackermann

Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Der Triebzug mit der Vollwerbung für die Nankai Bahn und deren Linie zur Tempelstadt Kôyasan. Gruben, 4.Februar 2021
Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Der Triebzug mit der Vollwerbung für die Nankai Bahn und deren Linie zur Tempelstadt Kôyasan. Gruben, 4.Februar 2021
Peter Ackermann

Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: An der Endstation der Nankai Bahnstrecke zum Kôyasan. Von hier aus muss man noch eine Standseilbahn und einen Bus nehmen. Links Regionaltriebzug 2003, rechts ein Express-Zug (30002) direkt in die Stadt Osaka. 23.September 2004
Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: An der Endstation der Nankai Bahnstrecke zum Kôyasan. Von hier aus muss man noch eine Standseilbahn und einen Bus nehmen. Links Regionaltriebzug 2003, rechts ein Express-Zug (30002) direkt in die Stadt Osaka. 23.September 2004
Peter Ackermann

Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Vierwagenzug 2046 des Nankai Konzerns, wie er auf der Steilstrecke zum Kôyasan eingesetzt wird. Hashimoto, 28.März 2017
Der Nankai-Konzern, Partnerbahn der MOB: Vierwagenzug 2046 des Nankai Konzerns, wie er auf der Steilstrecke zum Kôyasan eingesetzt wird. Hashimoto, 28.März 2017
Peter Ackermann






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.