igschieneschweiz.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern von Stefan Wohlfahrt



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Schweizer Dampftage Brienz 2018: Von Alters her war die Magadino-Ebene eine fruchtbare Landschaft, bis 1515 ein Bergsturz die Gegend verwüstete. Mit dem Bau der Eisenbahn nach Locarno Ende des 19 Jahrhunderts wurde dann die Sumpflandschaft entwässert und der Ticino begradigt. Dazu erhielt das Consorzio Correzione del Fiume Ticino diese kleine G 2/2 Bn2t. Die Lok wurde von Arnold Jung in Jungenthal bei Kirchen im Jahre 1889 unter der Fabriknummer 59 gebaut. 1941 wurde die Lok abgestellt und am 20. Mai 2016 als Leihgabe der Familie Travani an Martin Horath abgegeben. Seit dem 3. Sept. 2016 fährt die Lok wieder. Das Bild zeigt die G 2/2 "Ticino" bei Pendelfahrt auf einem eigens dazu verlegten Gleis in Brienz im Rahmen der Schweizer Dampftage Brienz 2018 und bietet sich für Führerstandsfahren an. Auch wenn die Lok nicht so schön glänzt wie die SNCF 141 R 1244 mag ich sie ganz besonders, konnte ich doch das allererste Mal auf einer Dampflok mitfahren. 30. Juni 2018 (zum Bild)

Peter Ackermann 12.8.2018 13:41
Welche Spurweite haben wir hier? Normalspur? Grüsse, Peter

Stefan Wohlfahrt 14.8.2018 8:09
Hallo Peter,
die kleinen Schienenprofiele täuschen, die ist Meterspur. Aber die Lok hat mit ihren den Gleisen Platz au einem Lastwagen und kann fast wie meine T-Gauge überall mitgenommen werden...
einen lieben Gruss
Stefan

Schweizer Dampftage Brienz 2018: die BRB H 2/3 N° 5 wartet ma östlichsten Ende des BRB Bahnhofs von Brienz auf Fahrgäste nach Gäldried (und zurück). 30. Juni 2018 (zum Bild)

Peter Ackermann 12.8.2018 13:37
Eine interessante Aufnahme dieser ehemaligen WAB-Lok und der Zweiachswagen-Kombination. Grüsse, Peter

Schweizer Dampftage Brienz 2018: Von Alters her war die Magadino-Ebene eine fruchtbare Landschaft, bis 1515 ein Bergsturz die Gegend verwüstete. Mit dem Bau der Eisenbahn nach Locarno Ende des 19 Jahrhunderts wurde dann die Sumpflandschaft entwässert und der Ticino begradigt. Dazu erhielt das Consorzio Correzione del Fiume Ticino diese kleine G 2/2 Bn2t. Die Lok wurde von Arnold Jung in Jungenthal bei Kirchen im Jahre 1889 unter der Fabriknummer 59 gebaut. 1941 wurde die Lok abgestellt und am 20. Mai 2016 als Leihgabe der Familie Travani an Martin Horath abgegeben. Seit dem 3. Sept. 2016 fährt die Lok wieder. Das Bild zeigt die G 2/2 "Ticino" bei Pendelfahrt auf einem eigens dazu verlegten Gleis in Brienz im Rahmen der Schweizer Dampftage Brienz 2018 und bietet sich für Führerstandsfahren an. Auch wenn die Lok nicht so schön glänzt wie die SNCF 141 R 1244 mag ich sie ganz besonders, konnte ich doch das allererste Mal auf einer Dampflok mitfahren. 30. Juni 2018 (zum Bild)

Peter Ackermann 12.8.2018 13:36
Eine äusserst interessante Dokumentation, und danke sehr für den ausführlichen und aufschlussreichen Kommentar! Peter

Schweizer Dampftage Brienz 2018: Die BRB H 2/3 N° 7 in Brienz 30. Juni 2018 (zum Bild)

Peter Ackermann 12.8.2018 13:35
Schön dass diese Lok wieder im Einsatz steht. Grüsse, Peter

Ein FS Trenitalia ETR 610 als EC 10150 von Milano nach Basel SBB unterwegs, verlässt den 2495 Meter langen Hauensteintunnel bei Läufelfingen (Sommer-Umleitungsverkehr). 11. Juli 2018 (zum Bild)

Olli 12.7.2018 0:22
Dass der Tunnel so verstaubt ist? Denn am anderen Ende war der Zug noch weiss... ;-)

Stefan Wohlfahrt 12.7.2018 13:26
... folglich wurde der Zug im Tunnel nicht nur umgefärbt, sondern, zumindest die Schnautze, auch umgebaut...
einn lieben Gruss
Stefan

Olli 12.7.2018 13:38
Klar, dass dabei sein Grinsen einfriert... ;-)

Mit der nach neusten Erkenntnissen umgebauten Dampflok 52 8055 fanden im Okt. 2009 Plandampffahrten auf der Alten Hauensteinlinie statt, mit dem Ziel, die immer wieder von der Einstellung bedrohte Line, als Zugkräftige Akttraktion weitgehend mit Dampf zu betreiben. Läufelfingen, den 2. Okt. 2009 (zum Bild)

Olli 10.7.2018 12:42
Eigentlich unverständlich, was für eine Hü- und Hottpolitik die SBB und die sonstigen verantwortlichen Verkehrspolitiker hier betreiben. Einerseits wird gejammert und gefordert, dass ein Wisenbergtunnel für 1,9 Mrd nötig sei, um den Verkehr der völlig überlasteten Hauensteinbasislinie zu übernehmen. Andererseits die Einstellung dieser Ausweichlinie betrieben. Eigentlich wäre es ein leichtes, diese Strecke als drittes Gleis zu verwenden. Man bräuchte nur zwischen Liestal und Lausen, sowie Lausen und Sissach sage und schreibe 5 km 3-gleisig ausbauen und käme dann auf drei Gleisen von Basel nach Olten. Der Zeitverlust von gerade mal 2 Minuten über die Bergstrecke ließe sich locker über eine höhere Reisegeschwindigkeit rausholen. Bahntechnisch sind hier die Höchstgeschwindigkeiten bei weitem nicht ausgenutzt, beispielsweise geringe Kurvenüberhöhung. Kostet im Vergleich zur Neubaustrecke einen Apfel und ein Ei. Aus der Schweizer Bahnpolitik wird der Mensch nicht immer schlau...
Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 10.7.2018 18:42
Hallo Olli,
viel zu billig, viel zu einfach - damit würde sich kein gutbezahlter Verantwortlicher Lorbeeren holen...
einen lieben Gruss
Stefan

Erfreulicherweise auch im Sommer 2018 noch hie und da im Planbetrieb: Der MOB ABDe 8/8! Hier erreicht der MOB ABDe 8/8 4001 SUISSE als Regionalzug 2309 von Les Avants nach Montreux den Bahnhof von Fontanivent. 21. Juni 2018 (zum Bild)

Olli 22.6.2018 19:32
Diese Spiegelung gibt einem Rätsel auf...

Die SOB Re 446 015 erreicht mit ihrem Voralpen Express St.Gallen. Am Schluss des Zuges (und auf diesem Bild nicht nicht zu sehen) schiebt eine weiter Re 446. 17. März 2018 (zum Bild)

Olli 22.6.2018 13:26
Immer diese Fuzzies, die einem ins Bild laufen... ;-)

50 Jahre Blonay - Chamby; Mega Steam Festival: Die SEG G 2x 2/2 105 und die kleine Gastlok G 2/2 Ticino in Chaulin. 11. Mai 2018 (zum Bild)

Olli 17.6.2018 9:44
Das Maskottchen der BC mit allen relevanten Infos im Bild... ;-)

Ein etwas gewagter Schnitt mit Blick auf die nach Andermatt aufsteigende Schöllen-Schlucht und die im Bahnhof von Göschenen zu sehenden Re 4/4 II in Grün und Rot. Während die beiden Roten Re 4/4 II mit einem Güterzug Richtung Erstfeld unterwegs sind, begleitet die grüne SBB Re 4/4 II 11161 den SF-Dampfzug über von Erstfeld nach Bellinzona (und zurück). 28. Juli 2016 (zum Bild)

Olli 17.6.2018 9:42
Warum auch immer niemand dieses Motiv so interepretiert. Eigentlich ist es genau der richtige Schnitt um die Gotthardbahn so ins Bild zu bringen, wie sie ist. Tolle Idee und ein schönes Bild!

Gruss, Olli

50 Jahre Blonay - Chamby; Mega Steam Festival: obwohl es reichlich dampfte, gab es auch hin und wieder etwas elektrisches zu sehen und fotografieren, wie z.B. den herrlichen FZe 6/6 2002 hier in Blonay (bzw. was davon zu sehen ist.) 13. Mai 2018 (zum Bild)

Horst Lüdicke 28.5.2018 18:21
Wunderbar nostalgisch!
Gruß Horst

Stefan Wohlfahrt 29.5.2018 13:52
Ja Horst, Pixel für Pixel und sogar der Regen wirkte nostalgisch (oder zumindest hielt er mir den Blick aufs Motiv frei...)einen lieben Gruss
Stefan

Im Zusammenhang mit der TPC fällt bei Be 4/4 bzw. Bt der AOMC oder ASD oft der Begriff "ex Birsigtalbahn". Ich habe nun in meinem Archiv zwei Bilder gefunden, als die Be 4/4 noch bei der Birsigtalbahn im Einsatz standen: In Flüh Mariastein endet der Zug, die Strecke wird für den künftigen BLT Trambetrieb umgebaut und der Be 4/4 N° 15 wartet mit dem Bt 25 und einem Zwischenwagen auf die Abfahrt Richtung Basel Heuwaage. 6. Sept. 1984 (zum Bild)

Peter Ackermann 28.5.2018 8:48
Interessante historische Dokumente! Grüsse, Peter

Stefan Wohlfahrt 28.5.2018 15:06
Hallo Peter,
danke für deinen Kommentar. Ich bin ziemlich zufällig auf diese Fotos gestossen und es freut mich, dass sie gefallen. Wie man auf diesem Bild sieht, waren die Umbauarbeiten fürs "Tram" schon weit fortgeschirtten, dass sie schon fast im letzten Moment zur "alten" Birsigtalbahn" fuhr. Doch damals reizten mich eher die modernen Züge...
einen lieben Gruss
Stefan

Der grüne TPC Beh 2/6 543 mitten in einem Mohnblumen-"Meer" bei Vully. 24. Mai 2018 (zum Bild)

Peter Ackermann 28.5.2018 8:50
Wer weiss, wie schwierig es ist, sowohl das Nahe wie auch das Ferne gleichermassen scharf aufs Bild zu bekommen, kann hier nur sagen: fantastisch! Grüsse, Peter

Der TPC Beh 2/6 545 auf dem Weg nach Aigle kurz vor Vully. Da ich das Mohnblumenfeld mit ins Bild integrieren wollte, kam ich nicht umhin, den Zug mit Seitenschatten zu fotografieren. 24. Mai 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 24.5.2018 21:09
Hallo Stefan,
drei wunderschöne Bilder von den SURF in den Mohnfeldern, trotz dem Seitenschatten hier (der mir nichts ausmacht).
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 25.5.2018 16:13
Hallo Armin,
danke für deinen Kommentar. Grundsätzlich stört mich der Seitenschatten auch nicht, doch musste ich troztdem etwas aufhellen, zum Preis, dass den roten Mohnblumen etwas von ihrer Leuchtkraft genommen wurde.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 25.5.2018 17:10
Hallo Stefan,
ja ich verstehe Dich. Da bin ich mit meiner Bildbearbeitung (mit Adobe Photoshop Elements) etwas im Vorteil, wenn ich dieses Probleme habe, so kann ich dann auch nur selektive Bereiche (hier den SURF) aufhellen. Gleiches gilt auch fürs schärfen, abdunkeln etc..
Liebe Grüße
Armin






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.